Donnerstag, 18. Juni 2015

Spargel-Tomaten-Quiche




Es war der Sommer 2006. Mein Mann ( damals noch "nur" Freund) und ich starteten auf zum ersten Urlaub in die Provence mit meiner Familie.
Wir hatten gerade das Abitur hinter uns und unser Lebensbild lag noch ziemlich unbemalt vor uns. Es wäre übertrieben zu sagen, wir waren jung und blauäugig- und doch muss ich ein wenig schmunzeln, wenn ich an manche Vorstellungen meinerseits damals denke.


Die Tage waren geprägt von einer Unbeschwertheit und die Schönheit der Landschaft, die zu einem Sehnsuchtsymbol für mich geworden ist. Das rituelle Croissantfrühstück, Autofahrten zu Jack Johnson bei offenem Fenster, Abende am Lagerfeuer- ach, schön war die Zeit !Und auch die Lavendelfelder haben wir nach ewiger Suche gefunden- noch nicht ganz erblüht, aber unbeschreiblich idyllisch, umgeben vom Zirpen der Grillen.



In einem kleinen Bergdorf habe ich den wahrscheinlich besten Ziegenkäse meines Lebens gekauft ( der selbe würde hier wohl nur halb so gut schmecken- im Urlaub schmeckt man halt die Umgebung doppelt mit :-)). Und dazu in einem schnuckeligen Café die wohl beste Gemüsequiche meines Lebens gegessen- krosser Teig, herzhafter Belag- eines muss man den französischen Nachbarn einfach lassen- kochen können die !






Und als kleine Homage und weil es gerade die ersten letzten Spargel gibt , kommt hier ein kleines, feines Quicherezept, das euch buchstäblich an den Rand eines Zutaten für eine Springform von 26 cm 
200 g Mehl 
80 g Butter
Salz
5-6 EL kaltes Wasser

Ein Bund grüner Spargel
ein halbes Schälchen Kirschtomaten
200 ml Sahne
100 ml Milch
4 Eier
75 g Parmesan in kleinen Stückchen
50 g Pinienkerne
Salz und Pfeffer

Mehl in eine Schüssel geben, mit 1/2 TL Salz mischen. Butter in Flöckchen zugeben und rasch mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.
Wasser hinzufügen und schnell zu einem homogenen Teig verarbeiten, mind. 30 Minuten kalt stellen. Danach auf wenig Mehl ausrollen und eine Springform damit auskleiden, so dass ein ca. 2 cm hoher Rand entsteht.

Vom Spargel die holzigen Enden abschneiden und in kochendem Wasser ca. 5 Minuten bissfest blanchieren, danach kurz mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
Kirschtomaten halbieren.
Sahne mit Milch und Eiern in einer Schüssel verquirlen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Abgetropften Spargel und Kirschtomaten in der Springform verteilen.
mit Parmesan und Pinienkernen bestreuen und den Guss vorsichtig darauf gießen.
Bei 175° ca. 35-40 Minuten backen, bis die Quiche goldgelb ist und der Belag gestockt ist.


Schmeckt warm und kalt herrlich mit einem Salat!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen