Sonntag, 19. November 2017

Sonntagsruhe- Zimtbrot-French-Toast mit Kirschen



What a day !
Aufgewacht vom trommelnden Regen an unserer Scheibe ( und ihr müsst wissen, dass wir unter der Dachschräge wohnen- jeder Regen ist quasi wie ein Regenschauer in echt !) und nochmal genüsslich in die Decke gekuschelt.
So gut das eben geht mit zwei Kinderbeinen im Gesicht und überall sonst ...
Hach, wie ich dieses Gefühl von sonntäglicher Ruhe und Langsamkeit liebe ! Es ist Qualitätszeit erster Güte für mich und macht mich ruhig wie ein klarer Bergsee- so schön ...

Donnerstag, 16. November 2017

Hartes Los- Sternenadventskalender



Das Leben ist kein Ponyhof. Und kein Schlotzer sowieso !
Wusste schon meine Oma, und die musste es ja wissen, hat sie doch viele in ihrem Tante-Emma-Laden verkauft.
Wenn man als Blogger quasi gezwungen ist, seinen Lesern schon Mitte November- waaaaa- einen Adventskalender zu präsentieren, dann entspricht das einer glatten Zehn auf der Stressskala !

Sonntag, 12. November 2017

Regen-Kuschel-Tag- Salbeinudeln mit Maronen und Kürbis



In Schottland habe ich gelernt, zwischen verschiedenen Regensorten zu unterscheiden. 
Da gab es den kühlen, durchdringenden Dauerregen. Denn sturzbachartigen Regenschauer. Den leichten, warmen Nieselregen ( eher selten ) und peitschende Regenmassen. Wer also behauptet, es regnet, der war noch nie in Schottland * besserwisserisches Grinsen*

Mittwoch, 8. November 2017

Keramikliebe- Watercolor-Teller



Wie gut, dass es hier noch keine integrierte Kamera gibt, mit der ihr sehen könntet, wie ich hier sitze, eh gammle! Ihr würdet vor lachen über meinen Yeti-Look wahrscheinlich vom Stuhl fallen...

Sonntag, 5. November 2017

Alltagsflucht- Karamell-Schokoladen-Gugelhupf



Manchmal öffnet sich mitten im Alltag eine kleine Zeit-Oase. Völlig ungeahnt liegt sie vor mir und lädt mich ein, vom (Alltags-)Kamel abzusteigen und dort ein wenig zur Ruhe zu kommen. Dann liegt es an mir, mich dort auch niederzulassen und  es mir dort unter fiktiven Palmenblättern so richtig gemütlich zu machen.


Dienstag, 31. Oktober 2017

Liebe zum Detail- Schokoladen-Porridge mit Feigen und Granatäpfeln



Ihr alle habt sie - Dinge und Rituale, die euren Alltag zum Leuchttag machen und die ihr auf keinen Fall missen wolltet!
Ist es der morgendliche Chai- Tee, der euch erst so richtig in den Tag starten lässt?
Oder vielleicht die tägliche halbe Stunde in der Bahn, die ihr zur Besinnung und zum Luftschlösserbauen nutzt?
Ist es der Blick in den Sternenhimmel vor dem Zubettgehen, der für euch schon zu einem Ritual geworden ist ? 
Die Abendzeitung auf der Couch ?

Freitag, 27. Oktober 2017

Einzigartigkeit- Kupfer-Edelsteinohrringe


Einzigartigkeit ist ne feine Sache!
In einer Welt, in der alles auf Masse produziert wird, ist es doch wunderschön, echte Unikate anzutreffen- findet ihr nicht auch ?

Montag, 23. Oktober 2017

Herbstliebling - Schokoladen-Espresso-Cookie


Während ich diese Zeilen hier schreibe, rüttelt der Wind an unseren Rolläden und ich liege eingemummelt in eine Decke in unserem Bett. Ein Kissenberg vergleichbar dem Himalaya neben mir und eine Tochter, die es irrsinnig toll findet, diesen zu erklimmen und sich wagemütig in die Tiefe zu stürzen...
Win-Win-Situation sage ich nur !

Keine andere Jahreszeit gibt einem diese völlige Legitimation, mitten am Tag den Kuschelschalter umzulegen und sich diesem wolligen Gefühl von Wärme und Geborgenheit hinzugeben.
Und da ich ja mittlerweile im Mutterschutz bin, darf ich dem auch richtig frönen . Doppelter Grund also für kleine Höhlenfluchten mitten im Alltag!


Nach der Geschäftigkeit des Sommers lasse ich im Herbst los wie ein fallendes Blatt im Wind.
Ich liebe diesen Fall ins Unbekannte, diese Zeit, neue Pläne und Wünsche reifen zu lassen in mir. Im Sommer habe ich dazu oft nicht die nötige Ruhe und Gelassenheit- aber jetzt, ja jetzt, in stürmischen Tagen und fallenden Blätterzeiten empfinde ich es als Gnade, den Blick wieder mehr nach innen richten zu dürfen und ganz bewusst das eigene Leben unter die Lupe zu nehmen. 

Vieles, was ich im Sommer auf die lange gedankliche Bank geschoben habe, wird jetzt in Angriff genommen - und glaubt mir, die Bank ist seeehhhr lang !

-Häkeln lernen - Bingo
- mehr Barmherzigkeit üben - ich arbeite dran 
- Kissenberge bauen - mitten drin 
- mehr Post schreiben -  ich gebe mein Bestes .



Ein "Herbstprojekt" habe ich mit dem heutigen Post schon angegangen- mich ein bisschen phototechnisch mit der Dark-Mood-Photografie auseinanderzusetzen .
Puh- das ist gar nicht so einfach, eine stimmungsvolle dunkle Atmosphäre auf Bildern zu schaffen. Ich bewundere jeden, der das schafft, und bin sehr ambitioniert, mich hier ein wenig zu probieren !

Aber die Schokoladen-Espresso-Cookies-  die schmecken auch ohne mystische Fotokunst.
Mal ehrlich - kann man bei Schokolade und Kaffee viel falsch machen ? Ich glaube kaum - und deshalb war es auch mehr als klar, dass ich diese Kekse nachbacken musste, als ich dieses Rezept hier gefunden habe !
Allsooo ihr Lieben,
baut euch eine Kissenburg, backt euch diese Cookies und schlagt ein paar Wurzeln !


Espresso-Schokoladen-Cookies
( 25-35 Stück, je nach Größe)


320 g Mehl

1/2 TL Backpulver

1/4TL Salz

170 g gesalzene Butter, geschmolzen 

150 g brauner Demarara-Zucker ( oder normaler brauner Zucker)

125 g weißer Zucker

2 Eslöffel Instant-Espressopulver

1 TL Vanilleextrakt 

1 Ei + 1 Eigelb

250 g Zartbitterschokolade, grob gehackt 




1.)

Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Mehl, Backpulver und Salz mischen und zur Seite stellen.

2.)

Mit dem Handrührgerät Butter, beide Zuckersorten, Espressopulver und Vanilleextrakt verrühren und auf höchster Stufe für ca. 2 Minuten schlagen.
Das Ei und das Eigelb hinzufügen und solange weiterschlagen, bis die Masse cremig und schaumig wird ( ca. weitere 3 Minuten).

3.)

Die Mehlmischung kurz unter die Eier-Butter-Zucker-Mischung rühren, bis die Zutaten gerade so verbunden sind.
Dann die gehackte Schokolade mit einem Löffel unterrühren.

4.)

Je ca. 1 Esslöffel des Cookieteiges abnehmen und zu einem flachen Cookie formen.

Mit 5 cm Abstand auf zwei Backbleche verteilen und im vorgeheizten Ofen für 10 - 12 Minuten backen- dann sind sie schön soft.
Wer lieber knackigere Cookies mag, lässt sie für ca. 3 Minuten mehr im Ofen.
Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten auf den Blechen abkühlen lassen und dann vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.



Dienstag, 17. Oktober 2017

Zeit anhalten - Quark-Birnen-Auflauf mit Schokoladensauce



Ein bisschen fühle ich mich gerade wie eine Schauspielerin in einem fremden Film -und damit meine ich nicht in meinem eigenen Lebensfilm. 
War es nicht erst gestern, dass ich Mama geworden bin ? Und jetzt stehe ich voller Unglauben kurz vor meiner zweiten Geburt und frage mich allen Ernstes, wo um alles in der Welt denn die Zeit hingegangen ist ...

Ihr kennt dieses Gefühl sicher gut, da bin ich mir sicher. Dieses Gefühl der rasenden Zeit, und man selbst schaut unglaublich dabei zu, wie die Welt sich um einen verändert.
Immer zum Guten und auf zu neuen Abenteuern, soviel weiß ich durch meinen Glauben, aber manchmal würde ich schon gerne lauthals schreien " Stopp, genau diesen Moment möchte ich anhalten und noch soviel mehr in der Tiefe auskosten !"- und schwups, ist auch dieser schon wieder vergangen.

Montag, 16. Oktober 2017

Neues Ührchen- im Herbstmodus



Heute kommen - ohne viel Tantam und Schischi- einfach ein paar herbstliche Bilder unserer Wohnung für euch.
Ich meine, das Herbstwetter momentan lässt ja keine Wünsche übrig und da ihr jede freie Minute nutzen solltet, um an der frischen Luft den Sonnentank aufzufüllen, will ich die letzte sein, die euch mit langen Worten daran hindert- das wäre ja noch schöner !

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Leuchtender Herbst- süßes Kürbis-Walnuss-Brot mit Topping



So langsam hat er mich ja, der Herbst. Wahrscheinlich bin ich dann Ende November so in richtiger "Herbststimmung", wenn alle schon wieder fleißig Plätzchen backen, und das Haus weihnachtsschick machen.

Meine Seele würde sicherlich so einige Wettbewerbe gewinnen, wenn es um langsames, emotionales Hinterherhinken geht. Wobei, das klingt schon ein wenig negativ!

Sonntag, 24. September 2017

Eichhörnchenvorrat- DIE Brownie-Muffins mit Daim


Heute bin ich müde. Sooo müde.

Fast schon eine winterschlafartige Müdigkeit, dass ich wirklich versucht bin, die Uhr ein paar Stündchen vorzudrehen, nur um endlich in mein wolliges und warmes Bett liegen zu dürfen. 
Wenn Kind Nummer eins einen dreimal nachts weckt und Kind Nummer zwei im Bauch auch heftigst um Aufmerksamkeit nachts buhlt, ist die Tiefschlafphase gefühlte Lichtjahre entfernt .
Man steht morgens mit einem einem Körper voller Blei auf und schreitet wie ein Zombie zur Kaffeemaschine.
Und glaubt mir - der Weg vom Schlafzimmer zur Küche kann dann seeehhhr lang werden !

Freitag, 22. September 2017

Auf der Suche - Armband mit Holztier


Ihr kennt das . Zu 100%. Man ist auf der Suche.
Nach dem einen, was einem fehlt ( gibt es das überhaupt ? das einem was zum Glück fehlt ? kommt dann nicht schon das Nächste, nach dem man sich ausstrecken will *kleinergedanklicherexkurs*).
Nach dem Traummann. Oder DER passenden Jacke. Oder nach DEM perfekten Essen, jetzt und sofort. Oder nach dem Traummann mit der passenden Jacke und einer Tüte voller Essen in der Hand , lach.


Manchmal sucht man so verzweifelt, dass es fast lachhaft wird.

Weil einem in unserer schnelllebigen Welt immer und überall suggeriert wird, dass da noch mehr geht. Das das, was man sucht, auch wirklich so existiert und nicht nur ein Traum ist, eine fixe Idee.
Mehr Mann, passenderes Outfit und mehr Parmesan sowieso. Und noch soviel tausend Dinge mehr!





Montag, 18. September 2017

Herbstanfang - Rosmarin-Flatbread mit karamellisierten Zwiebeln und Trauben



Heute auf dem Weg zur Kinderstunde musste ich der harten Realität ins Auge sehen: da lag sie vor mir, glänzend und rund : die erste Kastanie !
Wie gut sie sich anfühlte in meiner Hand, und doch trug sie eine klare Botschaft.
Nicht etwa das Wetter, sondern dieses kleine runde Kullerding ist für mich Jahr für Jahr der Auftakt in die Herbstsaison.
Das eindeutige Zeichen, dass Stauraum für warme Kleidung und ein letzter wehmütiger Blick auf die Flip Flops zu werfen ist ...

Freitag, 1. September 2017

Urlaubsmodus- Heidelbeer Cruffins


Wir sind auf dem Sprung.
Mehr oder weniger fertig gepackt , sind wir Badener bereit, gen Norden Richtung Nordsee zu fahren.
Und ich kann es kaum mehr erwarten, mich so Richtung vom Wind durchpusten zu lassen und meine Füße in weichen Sand zu graben. 

Auch wenn ich immer wieder merke, dass ich völlig ratlos dastehe, wenn ich für einen Urlaub am Meer packe- die Bandbreite reicht von kurzer Sommerbekleidung bis hin zu herbstlichem Kuscheloutfit- bin ich doch sehr gespannt, was die See alles für uns bereit hält.


Dienstag, 29. August 2017

Perfekter Moment- Pflaumen-Karamellmandel-Kuchen



Dieser einer perfekte Moment.
Der, in welchem die Zeit still zu stehen scheint und nur noch du und der Herzschlag des Lebens zu existieren scheinen.
Dieser Moment, in dem alles von Gestern und alles von Morgen von dir abzufallen scheint wie loser Staub und du weder an das denkst, was war, noch an das, was kommen mag.

Du schaust um dich und weißt das alles, was du hast und dich umgibt, pures Gold ist und dein Herz wird mitgerissen von diesem pochenden Gefühl von Lebenslust. Von dieser satten Freude, hier und jetzt leben zu dürfen...

Montag, 28. August 2017

Neuer Eyecatcher- Kartenhalter aus Holz



Ich bin nicht die Person, die jede Woche ihre Wohnung komplett neu umräumt und schiebt und umstellt, bis ein völlig neues Gesamtbild entsteht.
Aber- und hier kommt das große Aber- ich schätze es schon sehr, wenn ab und dann ein neues Accessoires hier einzieht. 

Das Tolle daran ist : meine Erfahrung zeigt hier, dass oft nur sehr wenig einem Raum eine frische Prise einhaucht .
Ein neues Kissen. Ein großer Blumenstrauß in einer hübschen Vase, am besten einzeln platziert auf einem Hocker. Ein paar neue Bilder nebeneinander. Alles Dinge, die einen völlig neuen Gesamteindruck hinterlassen und Massage für die Augen sind, oder ?

Donnerstag, 24. August 2017

Vorfreude- Heidelbeer-Bananen-Stieleis


Einer der schönsten Gefühle auf der Welt ist für mich Vorfreude. Diese kribbelnde, warme Gefühl , dass sich  bis in die kleinsten Blutbahnen breit macht und nach Geborgenheit und gestillter Sehnsucht riecht. Phantastisch !


Sonntag, 20. August 2017

Schlechtelaunekiller- Schokoladenwaffeln


Seit zwei Tagen kämpfe ich einen erbitterten Kampf. So bildlich gesprochen. Gegen die schlechte Laune.
Auf einmal waren sie da- die Schlechtwetterwolken im Kopf und ich kann gar nicht mal genau sagen, was der Auslöser war. Am liebsten würde ich mich in eine weit entfernte Höhle verkriechen und da erst wieder rauskommen, wenn ein Hochdruckgebiet im Herzen im Anmarsch ist.

Samstag, 19. August 2017

Wochenende- Asiatischer-Knoten als Schlüsselanhänger


Immer wieder faszinierend, welche Trends doch im Laufe der Zeit wieder aktuell werden. Hätte ich meiner Oma erzählt, was für ein riesiger Trend geknotete Dekoobjekte wieder werden, sie hätte vermutlich die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen. Galt Makramee doch lange Zeit als absolut eingestaubt und unsexy!

Jetzt sind die hübschen Knoten allerdings aus keiner Dekozeitschrift und keinem Trendheftchen mehr wegzudenken. Und ich finde zurecht !
Schließlich lassen sich damit im Nu tolle Sachen zaubern- angefangen vom Wandbehang bis hin zu tollen Untersetzern. Alles ist erlaubt und kann mehr oder weniger fix geknotet werden !

Dienstag, 15. August 2017

Sommerzeit- gepimpter Bauernsalat



Ich weiß, es ist völlig irrational, aber Mitte August- und den schreiben wir eben genau heute- überkommt mich eine Panik aus heiterem Himmel.
Dieses Wissen, dass der Sommer sich dem Ende neigt und dass in etwas mehr als zwei Wochen schon September sein wird. September !

Während August noch nach lauen Sommernächten und Baggersee klingt, steht für mich der September für den ersten Frost  eben schon für Herbst- Kürbis, Ernte und kälter werdende Nächte.
Ok, ok, die Kritiker unter euch werden sagen: "Moment, den Herbst hatten wir doch schon im Juli !". Womit sie nicht ganz unrecht haben. 
Abbeeerrrr- es ist nochmal was anderes,  ob jetzt legitim Herbst sein darf oder eben im Juli !

Freitag, 11. August 2017

Vernunft ade- Himbeer-Zitronen-Schnitten


Auf einer Skala von 1 bis 10, wie sehr schätzt du deine Unvernunft ein ? 
Hörst du immer auf dein Bauchgefühl und deine Vernunftsstimme in dir, oder bist du eher vom Schlag " Ach, ich weiß, dass das jetzt nicht unnbeeedddinnngt hilfreich für mich ist, ich MUSS es aber unbedingt machen !"?

Dann herzlich willkommen in meiner Welt !

Mittwoch, 9. August 2017

Stille- Pflanzenlichter



Erkennt man den Grad einer Beziehung daran, wie sehr man es genießt, dass der andere Partner außer Haus ist ? Und daran, dass man das ohne schlechtes Gewissen auch noch sagen kann ?
Oder ist das schlicht und ergreifend Typsache ?

Ich weiß es nicht und werde mich jetzt auch nicht in eine psychologische Debatte reinziehen lassen, nein !

Auf jeden Fall genieße ich mich gerade sehr. 
Das Gefühl, niemandem Rede und Antwort stehen zu müssen, die vollkommene Stille um mich herum ( mal abgesehen von den fallenden Regentropfen auf der Scheibe, aber dieses Geräusch zählt ja zu den schönsten der Welt, oder ?)- 
eine wohlige Portion Glück legt sich auf meine Haut und ich könnte laut rausschreien, wie gut es tut, einfach allein sein zu dürfen.

Montag, 7. August 2017

Chaoskitchen - Mango-Linsen-Samosas



Seit Wochen quält mich dieser unstillbare Hunger nach indischem Essen.
Mango-Lassi, exotische Currys- ich verzehre mich gerade zu nach spannend klingenden Gewürzen und Aromen !

Oder ist es vielmehr die Sehnsucht nach Abenteuern in fremden Ländern, die meine aufkeimende Lust auf Exotisches erklären lässt ? Denn meine Nase in Gewürzsäcke und in fremde Gassen anderer Kulturen stecken zu dürfen, ist dieser Traum aus 1001 Nächten in meinem Bett. Gedanklich sehe ich mich an goldenen Wunderlampen reiben und durch endlose Plantagen streifen.


Sonntag, 30. Juli 2017

Beeren-Cheesecake-Schnecken mit Bienenstichdecke



Genügsamkeit ist eine schöne Tugend. Allein das Wort ! Genüg-sam-keit- ist das nicht herrlich ? Wenn man aus der Tiefe der Seele sagen kann : " Nein danke, ich brauche nicht mehr zum Leben, als das was ich habe !", dann ist das wohl eines der größten Geschenke, die man im Leben erreichen kann...


Freitag, 28. Juli 2017

Sommertischdeko



Ich bin in einer Familie groß geworden, in der es ein Fest ist, einen Tisch feierlich und schön zu decken. Zu besonderen Gelegenheiten spielte nicht nur das Essen eine große Rolle, das Drumherum war mindestens genauso entscheidend.
Meine Mama ist ein - entschuldige die Wortwahl- ein richtiges Trüffelschwein, wenn es darum geht, passende Accessoires für einen Thementisch zu finden .
Für Tische im 1001-Stil, Zarentische oder Italientische werden Märkte, Second-Hand-Shops und Hinterhöfe  sonstige Umschlagplätze durchsucht wie im Rausch. Ich bin mir nicht sicher, ob schon einige Bekannte ihr geerbtes Goldgeschirr dem guten Zweck des schönen Tischschmuckes zuliebe geopfert haben !


Dienstag, 18. Juli 2017

it´s getting hot in here - Wassermelonen-Himbeer-Sorbet und Wohnimpressionen



Verliert man als Blogger langsam, aber graduell und sicher den Verstand ? Ihr glaubt mir jetzt nicht, dass ich lange darüber gegrübelt habe, diesen Post zu posten, weil ich fand, dass die Eisbilder nicht so gut farblich harmonierten mit den doch eher dezenten Wohnungsbildern. Nicht gut farblich harmonierten- ich muss einen an der Klatsche haben. Ernsthaft.