Montag, 16. Januar 2017

Streichelzarte Winterhaut- drei Beautyrezepte zum Selbermachen



Da ist er nun- sehnlichst erwartet und dann kommt er doch immer "sooo plötzlich": Die Rede ist von meinem Buddy- dem Winter!
Er beschert uns nicht nur wunderschöne weiße Traumaussichten ähnlich einem Traumstand auf den Malediven,  sondern bringt auch einige Frostbeulen und hastige Suchen nach ich-weiß-das-ich-noch-die-Lammfell-Handschuhe- hab-Aktionen mit sich...





Und hey, ich weiß, wovon ich rede: verbringe ich gerade doch gefühlte Stunden mit meiner kleinen Tochter draußen, die das erste Jahr den Schnee im wahrsten Sinne des Wortes begreift.

Während mich nur noch die Hoffnung warm hält, bald meine Eiszapfen, eh Hände, über unseren nicht vorhandenen Kamin zu halten, ist sie voll und ganz begeistert von der weißen Pracht.
Ich liebe, liebe ihre pure, unverfälschte Freude über dieses Ereignis! Diese offen zur Schau getragene Begeisterung- das berührt und macht nachdenklich. Ich nehme mir fest vor, mich wieder neu  in  dieses Wunder Leben , das Gott für mich bereit hält, zu stürzen . Ohne diese leise Angst " was könnten bloß die anderen denken "...


Der einzige Nachteil am vielen Draußensein- sofern man das einen Nachteil nennen kann- ist meine Haut. Die schreit im Winter gerade zu nach Pflege und geht förmlich auf dem Trockenen.

Deswegen möchte ich der guten Haut heute mal einen kleinen Post widmen- mit drei selbstgemachten Kosmetikideen, die blitzschnell umgesetzt sind und auch deiner Haut jetzt das geben, was sie braucht : ein Plus an Pflege !

Idee Nummer eins ist eine feine Vanille-Handcreme. Die macht selbst trockene Winterhände streichelzart und kommt ganz ohne Zusatzstoffe aus- genial, gell ?


Vanille-Handcreme


30 g Bienenwachs, weiß
4 EL Mandelöl
5 EL Jojobaöl
20 ml Kokosöl
Mark einer Vanilleschote



1.)

Bienenwachs und alle Ölsorten über dem heißen Wasserbad  vorsichtig schmelzen lassen

2.)

Wenn die Masse flüssig ist, von Herd nehmen und das Mark der Vanilleschote unterrühren, in ein sauberes Gefäß abfüllen und auskühlen lassen

3.)

Gegebenenfalls die Handcreme - falls die Textur etwas zu hart sein sollte- später mit einem Handmixer cremig rühren.
Kühl und trocken aufbewahren




Aber wir belassen es nicht bei den Händen und setzen noch eins drauf- mit einem genialen Zitronen-Body-Scrub, der im Nu abgestorbene Hautzellen beim Duschen entfernt und eine strahlende Körperhaut zurücklässt!
Danach duftet ihr herrlich nach Kokos und Zitrone und dürft euch an sommerweiße Strände träumen !


Zitronen-Body-Peeling


1 Tasse feines Totes-Meer-Salz
1/2 Tasse Kokosöl
Abrieb einer  unbehandelten Zitrone


1.)

Alle Zutaten zu einer weichen Paste verrühren.
Nach dem Duschen in kreisenden Bewegungen auf die nasse Körperhaut auftragen und gründlich abduschen.




Last but not least kommt eine feine Gesichtsmaske für euch . Ich selbst vertrage die fertigen Masken aus der Drogerie oft nicht, da meine Haut seit der Schwangerschaft noch sensibler ist als eh schon. Deshalb greife ich oft zu alten Hausmittelchen und rühre mir im Nu selbst eine zusammen- da weiß ich genau was drin ist. Die folgende Maske enthält Quark, Honig und Haferflocken- ist somit also feuchtigkeitsspenden, desinfizierend und nährend für gestresste Gesichtshaut. Eine richtige Wohltat !



2 EL Magerquark
1 TL Honig
2 EL feine Haferflocken


1.)

Alle Zutaten vermischen und auf die gereinigte Gesichtshaut auftragen- Mund und Augenbereich dabei aussparen.

2.)

Die Maske 15-20 Minuten einwirken lassen, danach vorsichtig mit viel lauwarmem Wasser abnehmen.

3.)

Nach Möglichkeit die Maske abends anwenden- so hat die Haut ohne zusätzliches Make-up etc. die Möglichkeit, sich zu regenerieren !




Jetzt kann ich nur hoffen, dass auch bei euch bald ein kleiner Beautytempel eröffnen wird - gönnt es euch !

Von Herzen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen