Samstag, 7. Januar 2017

Winterpasta- Birnen-Fenchel-Penne



Die letzten Tage sind so kalt und so wunderschön, dass ich mich gar nicht entscheiden kann, was ich lieber möchte: dass der Winter noch ein ganzes Weilchen andauert oder ich mich schon der Sehnsucht des Frühlings hingebe.

Ich liebe die einzigartige Schönheit der Winterlandschaft, diese unglaubliche Ruhe, die über allem liegt. Und doch schiele ich schon ein wenig sehnsuchtsvoll in Richtung der Tulpen... aber es wird wohl vorerst bei einem schüchternen Winken bleiben.




So will ich aber noch ein wenig die Ruhe des Winters auskosten, da es genau sie ist, die ich so unglaublich in meinem Leben brauche.

Die Magie und Ruhe einer Winterlandschaft- das alles sauge ich tief in mich auf! Es tat gut, die letzten Tage in den zweiten Gang, ach, was sage ich, den ersten Gang zu schalten und völlig gelassen dem Treiben der anderen zuzusehen...probiert das einmal aus, das ist sehr amüsant. Nach dem Motto: "plündert ihr ruhig panisch die Einkaufsregale, ich habe Zeit und Lust, genau das nicht zu tun!". Zu gut ...



So wurde die letzten Tage auch sehr spartanisch bei uns gekocht. Die Weihnachtsbäuche und Fondueerinnerungen sind noch zu frisch und so haben wir uns faulheitshalber  oft nur kalte Küche praktiziert oder wirklich nur 10-Minuten-Gerichte gekocht. Nicht, dass ich immer diesen Rhythmus fahren wollte- aber das Genießen der Ferien und freien Tage war soviel wichtiger als Kochen !


Nach einem langen Winterspaziergang und abgefrorenen Finger diese Woche hat das Futtertier in mir dann aber doch nach etwas Deftigem verlangt. Es war leider nicht mit einer Käsestulle zu beruhigen, nein, da mussten schon schärfere Geschützte her.

Also haben wir aus winterlichen Zutaten eine schnelle Penne mit Birnen, Gorgonzola und Fenchel kreiert. Ich sage euch, die war sooo lecker und so winterlich, dass alle tauben Finger jubelnd zum Leben erwacht sind. Die Penne ist gleichzeitig edel und alltäglich. Und das will was heißen !

Sie schmeckt übrigens auch ganz ohne Winterspaziergänge und Frostbeulen, versprochen !


Winterpenne mit Fenchel und Birnen

( 2 Portionen)

1 rote Zwiebel
1 Fenchel
1 Birne
80 g milder Gorgonzola
Öl
Salz/ Pfeffer/ Gemüsebrühe
1 Handvoll Walnüsse
Zucker

200 g Penne


1.)

Penne nach Packungsanweisung garen.

2.)

Zwischenzeitlich Birnen vierteln und in schmale Scheiben schneiden, ebenso den Fenchel vom Fenchelgrün befreien und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Zwiebel fein würfeln.

3.)

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen.
Fenchel und Zwiebelwürfel hinzufügen und ca. 5 Minuten weich braten.
Birnen hinzufügen und weitere 3 Minuten weich garen.
Eine kleine Tasse Gemüsebrühe hinzufügen und kurz aufkochen lassen.
Danach den Käse in Würfeln hinzufügen und darin schmelzen lassen.
Pikant mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4.)

Walnüsse in einer Pfanne rösten, bis sie zu rösten beginnen.
Einen Teelöffel Zucker hinzufügen und karamellisieren lassen, auf einem Teller auskühlen lassen.

5.)

Abgetropfte Penne mit der Gemüsesoße mischen und mit gehacktem Fenchelgrün und den Walnüssen anrichten und genießen !






Habt noch ein wundervolles , frostiges Wochenende meine Lieben !



Kommentare:

  1. Oh, das klingt einfach und ausgefallen zugleich! Wir lieben hier alle Nudeln, ein tolles Rezept und wunderschön fotografiert!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke du Liebe ! Wir sind auch alle ganz nudelverrückt, ach was sage ich , essensverrückt :-). aber es gibt Schlimmeres, gell ?

      liebstes Grüßle
      sophia

      Löschen
  2. Sowas Blödes - morgen haben alle Läden zu. Aber gut. Mir fehlen ja nur ein paar Zutaten. Birnen, Fenchel und Gorgonzola.
    Oh- ach mist. najagut... Bis Montag halt ich mich vielleicht mit Walnusspesto über Wasser. Aber dann...aber dann... Dicken Drücker liebe Sophia!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Drücker zurück meine Liebe !
      allsooo Walnusspesto würde ich auch nicht von der Tischkante stoßen :-). ich hoffe, ihr seid alle wohlauf und wir sehen uns ganz bald wieder ! drücker zurück !

      Löschen
  3. Liebe Sophia,
    eine köstliche Penne hast du da gezaubert, denn sie sieht so lecker aus, ja, deine herrlichen Bilder, dass ich mich gerne sofort an den Tisch setzen und sie mit Genuss verspeisen würde. Die Zutaten passen wunderbar zusammen, einfach und dennoch sehr speziell.
    Ganz liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. glaub mir- ich würde liebend gern einen Teller mit dir zusammen essen ! Ja, ich finde auch, ein wenig speziell, aber das tut dem Alltag ganz gut, oder ?
      liebste Grüße an dich !

      Löschen
  4. Liebe Sophia,
    dein Gericht klingt sehr spannend und sieht lecker aus! Tolle Idee!
    Genieße die Ruhe noch etwas - verstehe gut, was du meinst...
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bin ich froh, wenn ich nicht die einzige bin Martina :-).
      probier es aus- ist eben eine richtige Winterpasta !

      love
      sophia

      Löschen
  5. Halli hallo du Liebe :)

    Ich lieböööö Pasta :) Früher mochte ich die mit Gorgonzola gar nicht, aber mittlerweile esse ich die (ab und zu) so so gern und mit Fenchel haaaach.
    Nudeln könnte ich ja jeden Tag essen :)

    Einen guten Start in die Woche wünsche ich dir!
    Hab es fein.

    Zuckersüße Grüße
    Tuba von http://fraeulein-zuckerbaeckerin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir könnte es Nudeln auch jeden Tag geben :-).
      ich verstehe dich gut mit dem gorgonzola- war vor Jahren auch nicht unbedingt mein absoluter Favorit, esse ihn aber mittlerweile richtig gerne !

      hab ebenfalls eine wundervolle Woche !!
      love
      sophia

      Löschen
  6. Oooh! Wie hübsch die Bilder doch sind und wie lecker das aussieht!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaannnkkkkee du Liebe !
      es war auch lecker :-)!

      hab noch eine feine Woche !
      love
      sophia

      Löschen
  7. Das klingt herrlich. Birne und Gorgonzola sind sowieso eine meiner Lieblingskombinationen.
    Bei uns war das über die Feiertage und eigentlich sogar bis jetzt (da wir noch Urlaub haben) so, dass wir nur selten und meist nur aus Resten gekocht haben. An Weihnachten und Silvester wurde ja auch genug geschlemmt.

    Ich weiß jetzt schon: Die Tage wird es bei uns was mit Gorgonzola und Birne geben. Da bin ich jetzt schon wieder auf den Geschmack gekommen. Speichere mir dein Rezept gleich in die Favoriten :)

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich liebe diese Kombination auch ! es gibt einfach Zutaten, die so wunderbar miteinander kombinieren ....:-).

      hab noch eine wundervolle Woche liebe Bonny !
      love
      sophia

      Löschen
  8. Klingt das herrlich. Ich liebe die Kombi aus Birne, Walnüsse und Gorgonzola. Ich muss mir dieses Rezept unbedingt merken und sobald wie möglich nachkochen.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen