Samstag, 8. April 2017

Stolz- Pistazien-Aprikosen-Kringel



Stolz ist ein schönes Gefühl ! Dieses wohlig warme Kribbeln, wenn einem etwas gut gelungen ist und man merkt, dass man über sich selbst hinausgewachsen ist. Oder die eigenen Erwartungen übertroffen wurden! Besonders schön finde ich es, stolz zu sein auf andere Personen... einen Menschen anzuschauen und voller Bewunderung sagen zu dürfen: wow, ich bin stolz auf dich!

Wenn ich an meine Oma denke, erfüllt mich großer Stolz und Dankbarkeit. Stolz, ihre Enkelin gewesen sein zu dürfen, und dankbar, sie so lange in meinem Leben gehabt zu haben. Das ist ein unglaubliches Privileg, war sie doch eine der warmherzigsten Personen, die ich kannte.

Sie schaffte es mit einer Selbstverständlichkeit, großzügig zu sein, und andere Menschen dadurch zu beschenken. So backte sie Kuchen für nahezu das gesamte Dorf und sammelte Kleider für Bedürftige. Menschen unterschiedlichster Kulturen gingen bei ihr ein und aus und fanden ein offenes Ohr für jedes noch so kleine Problem. Als kleines Mädchen wunderte ich mich oft über den regen "Betrieb" bei ihr, aber sie liebte und lebte diese Offenheit .




Mit mehligen Händen und zwischen Tür und Ofen hin und herlaufend , durch unzählige Unterbrechungen von Besuchen, lernte ich bei ihr ( und später dann bei meinem Papa) das Backen. Lernte, das man einen Mürbeteig nur kurz kneten darf und das ein Hefeteig geschlagen werden muss, bis er Blasen wirft und sich vom Rand löst. Halb naschend und halb lernend speicherte ich ein riesiges Repertoire an Backtipps.

Und heute ? Heute mischt sich ein ungeheurer Stolz in mein Tun, wenn ich zum Rührlöffel greife. Und natürlich mache ich es genauso, wie es mir beigebracht wurde: der Hefeteig wird bis zu seiner Vollendung geknetet und mit Liebe bedacht- dann wird er perfekt ! Hätte meine Oma ihn mit einer klassischen Nussfüllung gemacht, wäre sie sicherlich neugierig gewesen auf meine Variante: eine feine Pistazien-Marzipan-Füllung mit Aprikosenstückchen ! Die ist durch die Pistazien richtig edel und durch die getrockneten Aprikosen kommt noch eine Prise Saftigkeit hinein. In Gedanken sitze ich mit Oma unter dem Nussbaum und verspeise und verschenke dieses gebackene Glück - seid ihr dabei ?



Pistazien-Marzipan-Kringel

Teig:

500 g Mehl
75 g Zucker
60 g weiche Butter
 1 Würfel Hefe
250 ml Milch
1 Ei
Prise Salz
Abrieb einer halben Biozitrone

Füllung:

300 g Marzipan
100 g geschälte Pistazienkerne
2 Eiweiß
150 g getrocknete Softaprikosen
4 EL Orangensaft

Ei zum Bestreichen




1.)

Milch und Zucker in eine Schüssel geben und mit der Prise Salz verrühren.
Milch lauwarm erwärmen und Hefe darin auflösen.
Zur Mehlmischung geben und leicht unterrrühren.
Ei leicht verquirlen und ebenfalls hinzufügen und unterkneten.
Zum Schluss weiche Butter hinzufügen und alles zu einem weichen und elastischen Teig verkneten.
Mit einem Tuch abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

2)

Für die Fülling Pistazien im Mixer fein zermahlen.
Zusammen mit dem Orangensaft, dem Marzipan und den Eiweißen zu einer homogenen Masse verarbeiten. Aprikosen fein würfeln .

3.)

Hefeteig nochmals kurz zusammenkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen ( ca. 40*40 cm ).
Mit der Pistazienfüllung bestreichen und mit den Aprikosen bestreuen,
Teig von der Längsseite her überlappend nach oben umschlagen, so dass sie untere Längsseite auf der oberen liegt.
Festdrücken.

4.)

Geklappten Teig in 2 cm breite Streifen schneiden, diese um sich selbst schlingen und zu Knoten legen.
Pistazienknoten auf ein Backblech legen und nochmals 15 Minuten gehen lassen, zwischenzeitlich Backofen auf 180° Ober/-Unterhitze vorheizen.
Kringel im Ofen 20-25 Minuten goldgelb backen.





Kommentare:

  1. deine Omi wäre sehr stolz auf dich ... sieht sehr lecker aus ... direkt eins schnappen und reinbeißen .... mmhhhh

    liebe Grüße
    Lora

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sophia, die Pistazien-Aprikosen-Kringel sehen sehr appetitlich aus. Kannst du mir auch ein paar schicken?

    LG, Diana

    AntwortenLöschen