Samstag, 10. Juni 2017

Gelassenheit tut gut- Kokoshörnchen mit Himbeer-Rhabarber-Marmelade



Die letzten Tage sind geprägt von einer Li-La-Leichtigkeit, dass ich mir langsam schon Sorgen machen, ob unser Leben zu einem, na ja, sagen wir es mal charmant, Lotterleben mutiert. Mit einer selten dagewesenen Gelassenheit ignoriere ich gekonnt schmutziges Geschirr in der Küche, entferne den stinkenden Inhalt von Schwimmwindeln ( ja, das sollte jeder mal gemacht haben...) und lasse die Wäscheberge in unserem Schlafzimmer Mount Everest ähnliche Maße annehmen.



Und es juckt mich- nicht die Bohne ! Ist das nicht herrlich ? Das Leben draußen pulsiert mit so einem aufregenden Sommerbeat, dass ich vollgetankt bis oben hin alles andere mit einem Schulterzucken abtue. Ha, ich wusste es schon immer, Barfußlaufen und verschmierte Eisgesichter setzten soviel Endorphine frei, dass eine allumfassende Schwerelosigkeit im Körper einzieht. Und wenn das dann zur Folge hat, dass man sich im Alltag weniger über Kleinigkeiten ärgert, ist das sogar noch gesundheitsfördernd. Wie genial ist das denn ?



Wenn dann das abendliche Ausklingen des Tages mit gemütlichem Marmeladekochen endet , und der Duft von eingefangener Süße durch die Zimmer wabert, ist das besser als jeder Entspannungs-Meditationskurs in den Alpen  für schlappe 499 Euro - ganz großes Kochlöffelehrenwort ! Und billiger ist es noch dazu ! Himbeeren und der letzte Rhabarber versprechen ein Geschmacksabenteuer der besonderen Art auf euren Lippen. Und jaaaa, rote Lippen soll man küssen !


Damit die leckerste Marmelade nicht so alleine auskommen muss, haben sich noch ein paar Kokoshörnchen dazu gesellt. Frisches Hefegebäck und selbstgemachte Marmelade. Das ist eine Kombination, die ein wenig nach Nostalgiebackbuch klingt, aber noch tausend Mal besser schmeckt. Der Kokos harmoniert so gut mit der Süße der Früchte und die hier omnipräsente Leichtigkeit wurde nochmal um ein vielfaches gesteigert.

So bleibt mir heute nicht viel, als euch dringend zu raten, noch mehr barfuß zu laufen und den Sommer zu umarmen in einer ruhigen Minute diese herrliche Kreation nachzukochen!


Kokoshörnchen mit Himbeer-Rhabarber-Marmelade
( ca. 12-15 Stück)

Hörnchen

Teig:

500 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
70 g weiche Butter
1 Ei
250 ml Milch
Prise Salz
75 g Zucker

Füllung:

75 g Zucker
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
50 g weiche Butter
100 g Kokosflocken

Marmelade:

300 g Rhabarber
300 g frische Himbeeren
1 Vanilleschote
500 g Gelierzucker (1:1)
3 Gläser á 250 ml


1.)

Aus den Teigzutaten einen Hefeteig herstellen und ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat
Wichtig: den Teig lange von Hand / mit dem Mixer schlagen, damit er später schön luftig wird !

2.)

Nach der Gehzeit den Teig kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat (ca. 40*40 cm) ausrollen.
Zucker und Kokosflocken mischen.
Den Teig mit der weichen Butter bestreichen und mit der Zucker-Kokos-Mischung bestreuen.

3.)

Teigfläche längs halbieren und pro Längsseite in ca. 6-8 Dreiecke gleichgroße Dreiecke schneiden.
Dreiecke von der breiten Seite her fest zu Hörnchen aufrollen und gebogen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

4.)

Nochmals 15 Minuten gehen lassen, Backofen zwischenzeitlich auf 175° Ober/-Unterhitze vorheizen.
Hörnchen danach im  heißen Ofen 20-25 Minuten backen.

5.)

Für die Marmelade geputzten Rhabarber in feine Scheiben schneiden.
Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.
Das Mark der Vanilleschote herauskratzen.

6.)

Alles zusammen mit dem Gelierzucker aufkochen und ca. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen ( Gelierprobe machen !).
In die sterilisierten Gläser abfüllen und verschließen.




1 Kommentar:

  1. Oh das sieht ja lecker aus, yummi! Ich merke gerade dass ich heute noch nichts gegessen habe:-( Schau mal rein auf meinem Blog und mach noch mit bei meinem großen Sommer-Gewinnspiel: http://www.idimin.berlin/grosses-sommer-gewinnspiel-big-summer-give-away/

    LG,
    Kali

    AntwortenLöschen