Donnerstag, 15. Juni 2017

Große Liebe- Metallarmband


Ich bin sicher, ich bin nicht die einzige, die bei manchen Dingen ganz weiche Knie bekommt und nicht widerstehen kann. Nein, und es ist sicherlich nicht das 1000. Paar neue Schuhe! Aber die Liste der Dinge, die mein Herz zum Schlagen bringt, ist lang und erweitert sich ständig neu.
Da wäre frischgebrühter Kaffee. Kleine Ringelsöckchen für Kinder. Mangoeis - habe ich schon Mangoeis gesagt? Und pastellfarbene Blumen und Wiesensträuße- herrlichst !

Ach, die Welt ist einfach so voller Geschenke, die an jeder Ecke lauern. Sie zu entdecken und mich bis in den kleinen Zeh daran zu erfreuen, empfinde ich als riesiges Privileg ! Und da kann es auch mal vorkommen, dass ich aus lauter Übermut ein kleines Freudentänzchen aufführe- so hinter verschlossener Tür und zu aufgedrehter Tür, ihr versteht ...

Ein kleines Tänzchen habe ich diese Woche auch gemacht, als ich ein neues Armband fertig gestellt habe. Denn Armbänder in allen Varianten gehören definitiv zu den Herzschlagdingen von mir- werten sie doch jedes Outfit im Nu auf und sind so variabel und edel ! Dieses Armband ist durch die einfache Flechttechnik, die jeder von euch noch aus dem Kindergarten kennt, im Null Komma nichts fertig und wird doch durch die eingeflochtenen Muttern edel und einzigartig. Ja, ihr habt richtig gelesen, ich habe hier stinknormale Muttern aus dem Baumarkt aufgeflochten - hättet ihr es vermutet ?

Nein? Dann greift schnell zu Faden und den paar anderen aufgezählten Kleinigkeiten und knüpft mit mir dieses schnelle Sommerarmband !


Armband mit Metallmuttern


dünner Baumwollfaden (1mm)

Metallmuttern aus dem Baumarkt (M4), 25 Stück

Schere

Schmuckkleber

Großer Verschluss für Armbänder



1.)

Von dem Baumwollband 9 Schnüre a 30 cm zurechtschneiden, am oberen Ende mit einem Knoten verknoten.

2.)

Jeweils drei Fäden zusammenfassen und 2-3 cm einen Strang flechten
( siehe unten )




3.)

Auf den rechten Fadenstrang eine Mutter auffädeln und die drei Fäden wie beim normalen Flechten in die Mitte legen. Gut anziehen !




4.)

Auf den linken Fadenstrang ebenfalls eine Mutter auffädeln und die Fäden ebenfalls in die Mitte legen- festziehen .



5.)

Wieder eine Mutter auf den rechten Fadenstrang auffädeln und Fäden in die Mitte legen.
Folgend alle Muttern nach beschriebenem Schema auf das Armband aufflechten. Darauf achten, dass die aufgefädelten Muttern nach oben zeigen, so dass ein gleichmäßiges Fischgrätenmuster entsteht .




6.)

Nachdem alle Muttern aufgefädelt wurden, wieder einen gleichmäßigen Strang von 2 cm am Ende des Armbandes flechten.
Legt das Armband um euer Handgelenk und gebt nach Bedarf evtl. etwas mehr bzw. etwas weniger an Länge hinzu durch Flechten.
Ende verknoten.

Achtung:

Durch das Anbringen des Verschlusses, der auf dem Knoten sitzt, wird das Armband folgend auch wieder etwas kürzer- mit einberechnen !

7.)

Überstehende Fäden an beiden Enden abschneiden.
Den Verschluss mit Schmuckkleber auf die jeweiligen Endknoten des Armbandes anbringen und trocknen lassen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen