Mittwoch, 5. Juli 2017

Essenslust- Kokos-Erdbeer-Eis



Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich für meinen Teil bin des Öfteren ziemlich überrascht und verwirrt, welcher Hype inzwischen um das gute alte Essen gemacht wird. Essen ist nicht länger Essen- Essen muss Medizin und Lebenseinstellung sein ! Essen soll gesund, regional, saisonal und vor allem megahipp sein.




Im Supermarkt tummeln sich inzwischen die trendigsten "Superfoods" und Alternativen wie Kokosblütenzucker und Birkenwasser, von Detoxsäften und Acaibeeren, dass es manchmal doch ein wenig Mühe kostet, etwas ganz "Normales" zu kaufen.
"Mehl suchen Sie? Meinen sie jetzt ganz normales Mehl? So das weiße?" Ehm ja ..

Versteht mich nicht falsch- ich schätze und liebe die Vielfalt an Lebensmitteln, die sich in den letzten Jahren still und heimlich, gut, manchmal auch mit einem lautem Bääämmm, in die Regale eingeschlichen hat.
Aber manchmal wünsche ich mir die alten Zeiten zurück, in denen Zucker noch Zucker war. Und ich einen ganz normalen Orangensaft kaufen konnte, ohne die Wahl zu haben zwischen Power-Blutorgangensaft und Fühl-dich-fit- Blütennektar. So ähnlich zumindestens.

Es sind Sätze und Aussagen, die einen ganz schön verwirren und zugegebenermaßen auch nerven können. Wenn mich am Abend die heiße Lust auf einen Teller Pasta überkommt, bohren doch inzwischen manche "Ernährungstipps" an einem:

- " Waaaaasss, zu so später Zeit noch Kohlenhydrate? Nene, lass mal schön bleiben, hobel dir lieber ein paar Zucchinispaghetti !"

- " Aber den Parmesan lässt du mal schön bleiben- du weißt schon, die böse Milch und was die dann wieder mit dir macht !"

- " Nüsse- denk an die Nüsse! Schließlich haben die auch schon unsere Vorfahren gesammelt und die müssen ja wissen, was gut für uns ist ..."

- " Du weißt schon, dass Weizen nicht gut für dich ist ? "

- "Vielleicht noch ein wenig Hanfsamen zur vitaminreichen Aufwertung deines Gerichts darüber geben?"


Zumindest so oder so ähnlich kann es innerlich dann vorgehen.
Und Genau das stiftet nur eins: das Essen einen Stellenwert bekommt, der als fanatisch bezeichnet werden darf. Verzeiht meine direkte Ausdrucksweise! Aber von populistischen Aussagen sind wir die Tage schon genug umgeben, da muss nicht auch noch das Essen damit herkommen , ne ?

Ich werde weiterhin kein Matcha-Pulver essen, weil es mir schlicht und ergreifend nicht schmeckt. Und veganes Curry lieben, weil es einfach fantastisch ist !
Ich wünsche mir weniger Verunsicherung und mehr Freiheit beim Essen- keine Einteilung der Lebensmittel in "gesund" und "ungesund".
Ich bin selbst Vegetarier und mache das aus Überzeugung, verurteile aber niemanden, der Fleisch liebt!

 Abwechslungsreiches Essen  versorgt uns mit allem, was wir brauchen. Und dass ein gutes Stück Torte ab und zu absolut drin ist- davon bin ich überzeugt :-)! Schließlich sind ein paar Wonneseufzer beim Essen gut für die Seele, gell ?


Und weil das folgende Eisrezepte auch ein paar Glücksseufzer bei uns verursachte, kommt heute das Rezept für euch. Fast schon Nebensache, dass es auch noch vegan ist.. Es schmeckt- und passt hervorragend zum heutigen Sonnenwetter ! Seid ihr dabei ?



Kokos-Erdbeer-Eis
( 6 Stück)

250 g Erbeeren

Abrieb einer Limette

200 ml Kokosmilch

40 g brauner Zucker

1 Kiwi

Eisförmchen und Stiele




1.)

Für die Kiwideko Kiwi in feine Scheiben schneiden und je eine Scheibe in ein Eisförmchen mittig an den Rand legen, 2 Stunden einfrieren. Alle Zutaten pürieren und in Eisförmchen füllen ( ca. 100 ml Fassungsvermögen)

2.)

Entsprechende Siele in die Förmchen stecken und das Eis in der Tiefkühltruhe komplett durchfrosten lassen ( ca. 6 Stunden)

3.)

Eisförmchen kurz unter warmes Wasser heben, damit sich das Eis löst.
Genießen !







Kommentare:

  1. Hihi, das ist wahr was du schreibst. Wenn ich es in manchen Dingen überaus gut finde (Trend Vegan/Vegetairsch, bewusstsein für regionales und saisonales), so finde ich es bei anderen schlichte Geldmacherei (Hallo Superfoods) Und ja, manch einer kann da durchaus in etwas krankhaftes reinrutschen....
    Jedenfalls würde ich niemals nein zu deinem super leckeren Kokos - Erdbeern- Eis sagen, klingt genau nach meinen Geschmack. An Erdbeeren komme ich jetzt nicht meehr, dafür aber an Himbeeren oder Blaubeeren, schmeckt sicher genauso super=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die von dir genannten Trends unterstreiche ich voll und ganz ! Aber alles andere, was momentan mit dem Essen getrieben wird, geht meiner Ansicht nach zu weit :-). warme Grüße !!

      Löschen
  2. Ahh, wie toll das Eis aussieht, wirklich ein Traum! Deine Fotos gefallen mir sehr, sehen aus wie aus einem Magazin haha :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke du Liebe für deine Worte- das freut mich wirklich sseeeeehhhrrr !

      Löschen
  3. Liebe Sophie, wahre Worte die du hier sagst. Heutzutage kann man nichts mehr genießen ohne sich anhören zu müssen: das ist doch nicht gesund. Doch ist es! Solange ich nicht kiloweise Zucker in mir rein-schaufele, oder 2 kg Pasta am Abend esse oder was weiß ich was. Alles ist gesund, solange man es nicht übertreibt. Und ja, ich gebe zu, ich esse am Abend auch ab und zu Zucchinispaghetti, aber nicht weil es ein Trend ist, sondern weil es mir schmecken und ich Lust darauf habe. Aber genauso esse ich auch eine Portion Pasta.
    Acai Beeren und Chia Pudding - also Superfoods...habe ich ausprobiert...da war die Neugier groß...aber sie schmecken mir nicht und das sage ich ganz offen.
    Dein Eis sieht übrigens lecker aus!
    LG, Diana

    AntwortenLöschen