Donnerstag, 5. Oktober 2017

Leuchtender Herbst- süßes Kürbis-Walnuss-Brot mit Topping



So langsam hat er mich ja, der Herbst. Wahrscheinlich bin ich dann Ende November so in richtiger "Herbststimmung", wenn alle schon wieder fleißig Plätzchen backen, und das Haus weihnachtsschick machen.

Meine Seele würde sicherlich so einige Wettbewerbe gewinnen, wenn es um langsames, emotionales Hinterherhinken geht. Wobei, das klingt schon ein wenig negativ!


Aber ja : alles, was um mich herum passiert, braucht gefühlt ewig lang, um auch wirklich in mir zu sacken. Ob ich jetzt Mutter werde, und das erst nach Wochen so richtig realisiere, oder eine neue Jahreszeit um mich herum anbricht- manchmal ist mir das Leben zu schnell und ich selbst noch im Sparmodus. Oder so ähnlich !



Aber dann, wenn ich etwas begriffen habe, berührt es mich wie ein Sturm in meiner Seele. Wowwww- wir haben jetzt Herbst, wie genial ist das denn ? Und ich werde bald wieder Mama- wie wunderschön ! Und ich bin verheiratet ( ehm ja, das war dann wohl vor 5 Jahren, aber landen tut das ja langsam, ihr wisst schon ...!)

Scheint so, als würde der Knoten , den der Schöpfer da zwischen  meinen Kopf und  mein Herz gepflanzt hat, einen tollen Zweck erfüllen: dass die Einzigartigkeit der Gefühle mich oft auf einmal so umhaut, viel mehr, als wenn ich es "auf Anhieb" begreifen würde. 


So ging es mir wieder heute, als ich durch das raschelnde Laub stapfte- Schönheit, so weit das Auge reicht!Und ich, ja ich fühlte mich wie ein kleines Kind, das zum ersten Mal begreift, was da vor sich geht.
Kein Wunder also, dass es mir in den Fingern kribbelte, etwas Herbstliches zu backen, als ich nach Hause kam ...

Und da ich tatsächlich noch nie etwas Süßes mit Kürbis gebacken habe, dies aber schon immer mal machen wollte, war das die perfekte Gelegenheit.. schnell noch ein entsprechendes Rezept rausgesucht, dieses wie immer variiert und schon bald erfüllte ein himmlischer Geruch die ganze Wohnung.
Was soll ich sagen ? Das süße Kürbisbrot wird durch den Kürbis wunderbar saftig und durch die Walnüsse bekommt es einen tollen Crunch. Das ganze abgerundet mit einem leckeren, zimtigen Frosting- ein wirklich lohnenswerter Herbstmoment zum Essen!


Kürbis-Walnuss-Kuchen mit Frosting

(Originalrezept von hier, variiert)



Teig

400 g Hokkaido-Kürbis

100 g Walnüsse

250 g Mehl

2 TL Backpulver

2 Eier

200 g brauner Zucker

120 g weiche Butter

1 gestr. TL Zimt


Frosting

300 g Frischkäse

75 g Puderzucker

1 TL Zimt

75 g Walnüsse

2 EL Ahornsirup


Kastenform von 30 cm Länge





1.)

Kürbis raspeln.
Walnüsse grob hacken .
Mehl mit Backpulver und Zimt mischen.

2.)

Butter mit 100 g Zucker mind. 5 Minuten schaumig rühren.
Eier trennen und Eigelb einzeln je 30 Sekunden unterrühren.
Eiweiß steif schlagen, restlichen Zucker langsam einrieseln lassen und zu einer glänzenden Masse schlagen.

3.)


Backofen auf 180 ° Ober/-Unerhitze vorheizen.
Mehlmischung kurz unter die Eier-Butter-Zucker-Mischung rühren.
Eischnee unterheben.
Zuletzt Kürbis und gehackte Nüsse unterheben.

4.)

Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform von 30 cm Länge füllen und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen.
Erst 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann zum vollständigen Abkühlen auf ein Gitter stürzen.

5.)

Für das Frosting Walnusshälften in einer Pfanne rösten , bis sie zu duften beginnen.
Sirup hinzufügen und solange rühren, bis der Sirup die Nüsse komplett überzogen hat und kein sichtbarer Sirup mehr in der Pfanne zu sehen sind, sondern komplett an den Nüssen haftet.
Nüsse auf einem Backpapier auskühlen lassen.

6.)

Frischkäse, Zimt und Puderzucker von Hand verrühren und auf den ausgekühlten Kuchen verstreichen.
Mit Sirupnüssen dekorieren !



Kommentare:

  1. Mhh dein Kürbisbrt sieht köstlich aus, richtig schön saftig. Und die Farbe ist natürlich genial=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich lieeeeebbbee die Kürbisfarbe auch über alles - und erst der Geschmack natürlich :-). ein wirkliches Allround-Talent, oder ?

      liebste Grüße!
      sophia

      Löschen
  2. Klingt richtig gut! Ein echt herbstliches Rezept. :)
    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Laura- herbstliche Rezepte kann man nicht genug haben, gell :-)?

      love
      sophia

      Löschen