Montag, 16. Oktober 2017

Neues Ührchen- im Herbstmodus



Heute kommen - ohne viel Tantam und Schischi- einfach ein paar herbstliche Bilder unserer Wohnung für euch.
Ich meine, das Herbstwetter momentan lässt ja keine Wünsche übrig und da ihr jede freie Minute nutzen solltet, um an der frischen Luft den Sonnentank aufzufüllen, will ich die letzte sein, die euch mit langen Worten daran hindert- das wäre ja noch schöner !




Für euch vielleicht unspektakulär, für uns aber ein kleiner Meilenstein: Es ist hier eine neue Uhr eingezogen. Ein vollkommenen seltener Gast, der auch noch vor hat zu bleiben ...

Ja, eine Uhr im Hause Frey !( unsere Freunde werden jetzt wohl verwundert und absolut ungläubig den Kopf schütteln ...).
Nachdem wir uns ewig die Köpfe nach der winzigen Uhr am Herd verrenkt haben und eigentlich gefühlt ständig auf der Suche nach unseren Handys sind - ja, wir rufen uns ständig gegenseitig auf dem Handy an, nicht wegen schöner Liebesbekundungen, sondern damit wir das dumme Ding endlich finden - war die schon längst überfällig .

Aber finde erstmal eine passende Uhr, die dir auf Anhieb gefällt . Es sollte eine mit Holz sein, soviel stand fest, aber die favorisierten Schätzchen haben mich mit ihren Preisen jedes Mal aufs Neue geschockt.
Und was macht eine Frau in ihrer Verzweiflung ?
Richtig, sie baut selbst eine !
Oder noch besser: sie bestellt die notwendigen Teile und lässt den Rest ihren Mann erledigen. Der ist einfach sicherer an der Bohrmaschine und hatte im Nu das Uhrwerk am ausgesuchten Brett befestigt.




Kostenpunkt: keine zwanzig Euro.
Spaßfaktor: unbezahlbar
Pünktlichkeitsrate: Tendenz stark steigend .

Worauf wartet ihr denn noch ? 
Wir haben diesen   schlichten Holzteller in der Größe 28 cm sowie dieses Uhrwerk der Marke Junghans verwendet .
Dazu noch die passenden Zeiger und das wars auch schon mit den notwendigen Teilen. Das Uhrwerk läuft sehr leise und der fehlende Sekundenzeiger stört mich keineswegs, im Gegenteil.

Jetzt nur noch ein entsprechend großes Loch in der Mitte des Holzbrettes bohren und das Uhrwerk daran befestigen.
Zeiger richtig einstellen und schon habt ihr ein neues Ührchen- wenn alles im Leben doch nur so einfach sein könnte, nicht ?




Und da es ja nicht angehen kann, dass sie Uhr ohne die notwendige Dekoration im Wohnzimmer in ihrer Schönheit unterstrichen wird - jaaaaa, nennt mich verrückt- sind hier noch ein paar neue Geschirrteile eingezogen.

Grau in Kombination mit Holz finde ich einfach unfassbar schön und so darf ich jetzt ein paar neue Teller / Schüsseln mein eigen nennen. 
Auch ein neues senfgelbes Kissen sowie ein grafisches Kissen sind neu eingezogen und leisten den anderen wertvolle Gesellschaft!



Jetzt bleibt mir nur noch, euch eine wundervolle neue Woche zu wünschen mit vielen leuchtenden Herbstmomenten !

Eure Sophia

Safrangelbes Kissen von hier
Bohokissen von hier
Kanne aus Steingut von hier 
Holzschale in dunkel von hier
Teller mit Reliefmuster von hier 
Holzlöffel auch von h&m home, leider momentan nicht verfügbar


Kommentare:

  1. Hach! Bei Deinen Bildern bekomme ich richtig Lust zum Shoppen!
    Hübsche Accessoires sind bei Dir eingezogen!
    Die Löffel mag ich ganz besonders. Wo sind die den her? (Der Link funktioniert nicht ;)

    Viele Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebe ,
      vielen Dank für dein liebes Kommentar- ich bekomm immer Lust auf neue Dinge mit einer Jahreszeit , gaaaannnz schlimm !
      danke fürs Hinweisen mit dem Link - leider musste ich feststellen, dass die Löffel bei h&m home momentan vergriffen sind - aber hoffentlich sehr bald wieder verfügbar sind !

      liebste Herbstgrüße
      sophia

      Löschen
  2. Die Uhr ist echt schick! So schön schlicht. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke du Liebe ! manchmal ist weniger eben mehr, nicht ?
      dir noch eine wundervolle Restwoche !
      love
      sophia

      Löschen