Freitag, 15. Juni 2018

Himbeercheesecake-Schoko-Kuchen





Ach mensch, dieser Post wollte einfach nicht ans Tageslicht : immer kam just in dem Moment , in dem ich es mir auf dem Sofa gemütlich gemacht hatte, um zu schreiben, etwas dazwischen:

Mittwoch, 6. Juni 2018

Rhabarber-Cheesecake-Törtchen- Törtchenliebe



Ich weiß, ich weiß- es gibt bestimmte Eigenschaften und Vorlieben, an denen ich arbeiten muss - oder besser gesagt sollte !

So bin ich mir nicht sicher, ob mein Kaffeekonsum doch ein kleines, vielleicht nur ein klitzeklein wenig eingeschränkt werden sollte. Ob der Kaffee auf die Nacht um 22.30 Uhr noch sein muss ist bei mir keine Frage, sondern ein zufriedener
Seufzer* HändeüberdemKopfzusammenschlag*.

Montag, 28. Mai 2018

Spargel-Naan-Brote- der Anfang vom Ende


So. Da wären wir !
Der Umzug liegt - jedenfalls fürs erste- hinter uns und wir sind müde und erschöpft, aber auch sehr glücklich, einen Schritt weiter gekommen zu sein in Richtung endgültiger Bleibe.
Denn vorerst sind wir noch bei einer lieben Person untergebracht, bevor wir nächsten Monat dann final umziehen.

Mittwoch, 23. Mai 2018

Körbchen aus Kunstleder- was lange währt !



Nach gefühlten Ewigkeiten habe ich heute mal wieder einen Post für euch !
Die mich persönlich kennen wissen, dass wir gerade mitten- und mitten heißt in zwei Tagen *aggghhhh*- vor dem Umzug stecken. So verstaubt der Laptop ein wenig in der Ecke und ich werfe nur ab und  zu einen sehnsüchtigen Blick auf meinen guten, treuen Freund


Dienstag, 15. Mai 2018

Rhabarber-Crostata- Schockverliebt



Ja, ich habe eine Schwäche:
Ich verliebe mich oft und ständig. 
In Dinge und Eigenschaften von Menschen, die mein Herz berühren. 
Die tolle Form einer Feder kann mein Herz höher schlagen lassen, aber genauso so sehr liebe ich es, wenn ein Mensch andere begeistern kann oder demütig und zufrieden lebt.

Samstag, 12. Mai 2018

Ricotta-Pancakes- Verwöhnstart



Als ich neulich den Spruch las " Ich bin Mama, was ist deine Superkraft ?", musste ich doch sehr schmunzeln.
Seit ich selbst Mama bin, weiß ich, dass da was Wahres dran ist. Ja, man kann mit der einen Hand ein Baby trösten und mit der anderen Hand ein Kind abduschen... hätte man mir das vor 10 Jahren gesagt, ich hätte die Person für verrückt erklärt !

Mittwoch, 9. Mai 2018

Furnierschachteln - schön verstaut

h

Zwischen Umzugskartons, zwischen Stillsessions und Wasserfarbenbadewannenschrubben spüre ich momentan den starken Drang, mich abseits der genannten Dinge kreativ zu betätigen. Wer sagt, man könne seine Kreativität auch beim Fensterputzen dauerhaft ausleben,  DER liegt daneben. Zumindest nach meiner Definition 

Samstag, 5. Mai 2018

Schokoladen-Dutch-Baby - Frühstücksliebe





Es gibt Dinge, auf die kann ich ohne Probleme verzichten.
Autofahren zum Beispiel- ich bin und bleibe Bahnfahrer und Fußgänger, sehr zum Unverständnis meiner Mitmenschen *hihi*.

Auch noch so eine Sache, die es nicht in meine "Unbedingt-haben-wollen-Liste" schafft, ist Tee. Übergossenes heißes Wasser mit Geschmack geht bei mir nur im klirrend kalten Winter- wenn überhaupt ! Ich bin und bleibe ein Kaffeejunkie ...

Montag, 30. April 2018

Haselnuss-Schokoladen-Scones- Werkelmodus


Puh, war das ein April ! Vollgepackt bis oben hin mit schönen Erlebnissen und vielen Begegnungen, dass ich nur sehr wenig Zeit online verbracht habe. Wir waren im Urlaub, haben ausgiebig die Ferien genossen und ja, nach vielem Hin und Her haben wir uns dazu entschieden, mein Elternhaus im Nachbarort zu kaufen. Was für uns einen großen Umzug und ein wahrgewordener Traum zugleich bedeutet.

Dienstag, 24. April 2018

Perfekt- Pistazien-Heidelbeer-Törtchen



Es gibt sie wirklich: Dinge, die wirklich perfekt sind. Ungeachtet der Tatsache, dass der Begriff perfekt inflationär verwendet wird, darf er mit Recht manchmal vergeben werden. Und in die Liste der Erwählten reihen sich bei mir einige Sachen *lach*

Sonntag, 22. April 2018

es grünt so grün - Grüner Gemüse-Kuchen




Gebe es einen Wahlort, an dem ich mir ein kleines Ferienhäuschen einrichten dürfte, es wäre wohl irgendwo in der sanften Hügellandschaft Italiens.
Ich liebe dieses Land und die damit verbundene Lebenslust der Italiener- darf man das überhaupt noch so verallgemeinernd sagen,
" die Italiener"?
Auch auf die Gefahr hin, von meinen Anthropologen in der Familie einen Rüffel zu kassieren - ich liebe die Italiener und deren Zeit für das schöne Leben, la dolce vita ...

Mittwoch, 18. April 2018

Wiederkehr- recycelte Dosen




Oh je, jetzt hat meine kreative Schaffenspause hier auf dem Blog doch ein wenig länger gedauert als nur unsere Zeit des Urlaubs. Ich habe es sehr vermisst, aber das Leben außerhalb des Laptops war einfach zu trubelig und sonnendurchtränkt schön, dass ich kaum die Muße hatte, abends noch einen Blogposts zu schreiben - ihr verzeiht !

Samstag, 31. März 2018

Ostergrüße- Overnight-French-Toast-Auflauf



Eigentlich wollte ich mich an dieser Stelle mit ein paar saftigen Cinnamon-Roll-Pancakes von euch in ein paar erholsame Osterferientage verabschieden.
Da hat dann aber die Perfektionismus-Falle zugeschlagen und mir haben die Bilder einfach nicht gefallen- nachdem ich sie gefühlte hundert Mal hochgeladen und wieder verworfen habe.

Eine Alternative musste her- möglichst schnell und für euch ebenso schnell umsetzbar, vielleicht sogar noch eine tolle letzte Idee für den Osterbrunch.

Bis mir in meinem Bildarchiv dieser French-Toast-Auflauf über die Wege lief- ich habe einen kleinen Freudenschrei ausgestoßen, hatte ich dieses Rezept doch glatt vergessen !
French Toast allein ist ja schon toll, wenn ihr aber diesen Auflauf am Abend vorbereitet und gemächlich in den Kühlschrank stellt, müsst ihr ihn  am nächsten Morgen nur noch in den Backofen stellen und möglichst warm mit einer Vanillesauce servieren.
Macht sich quasi von allein und schmeckt herrlich !!


French-Toast-Auflauf
(3-4 Portionen)


250 g Weißbrot oder Hefezopf, möglichst einen Tag alt

175 ml Milch  

3 Eier

75 g Zucker 

Mark einer Vanilleschote

1/2 TL Zimt

150 g gefrorene Brombeeren oder andere Beeren

Zimt-Zucker zum Bestreuen

Butter zum Ausfetten der Form 


Vanillesauce oder Ahornsirup zum Servieren




1.)

Brot in Scheiben schneiden und flach in eine gebutterte Auflaufform schichten.
Eier mit Zucker, Milch, Zimt und Vanille verquirlen und gleichmäßig über das Brot gießen.
Brot etwas nach unten drücken, so dass es gut von der Eiermilch bedeckt ist !

2.)

Auflauf mit Folie bedeckt im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Morgen Backofen auf 175° vorheizen.
Auflauf  mit den Brombeeren bestreuen und mit Zimtzucker bestreuen  und im Ofen 35-45 Minuten backen, bis die Eiermasse gestockt ist , ggf. nach 30 Minuten mit Folie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu sehr bräunt !

3.)

Noch warm mit Vanillesauce oder Ahornsirup servieren !



Jetzt bleibt mir nur noch , euch ein wundervolles, gesegnetes Osterfest zu wünschen - habt es mehr als gut !

Eure Sophia

Freitag, 30. März 2018

nur keine Eile- panierte Eier mit Salat




Hier sind gerade Ferien.
Es weht also ein gaaanzzz langsamer Wind- zumal mein Mann Lehrer ist und wir das Privileg haben, dass er wirklich alle Schulferien daheim ist wenn er sich nicht in Baumärkten oder sonstigen Einrichtungen rumtreibt.
Bis unser Tag morgens startet braucht es lange- und das ist auch gut so !

Dienstag, 27. März 2018

Edel- goldene Ostereier


Schaut mal- ich hatte die Ehre, einen Beitrag für das Vapiano- Magazin*  zu erstellen . Eier in edel und noch eine andere Idee- klickt euch rein 

* Werbung 

Sonntag, 25. März 2018

Lückenfüller- Brownie-Cheesecake



What a day !
Wenn du morgens mit Frühstück ans Bett ( ich ignoriere jetzt mal ganz gekonnt die roten Beerenflecken vom Müsli danach auf meiner Bettwäsche ) und von kichernden und lachenden Töchtern am Morgen geweckt wirst, kann der Tag ja nur gut werden, ne ?

Donnerstag, 22. März 2018

Herzensding- Karotten-Apfel-Torte



Ich hatte nur einen einzigen Neujahrsvorsatz.
Ja, tut mir leid, es ist Ende März und wir müssen darüber reden- Zeit für eine kleine Zwischenbilanz!

Ich wollte weniger Kopfmensch und noch viel mehr Herzmensch werden - mehr intuitiv handeln, als alles vorher gedanklich zu zerlegen, mehr auf die leise Stimme in mir hören, die genau weiß, was gut und was weniger gut ist .

Montag, 19. März 2018

Abschalten- schnelle Tischdeko und Kartoffelwaffeln




Hier sind wir also:

Da laufe ich den ganzen Tag wie eine Bekloppte durch die Gegend und überlege mir krampfhaft, was ich euch heute Abend- also jetzt wohlgemerkt- Witziges, Pointiertes oder Sinnhaftes erzählen könnte, und finde in meinem Gehirn, tada, großer Tusch:
NICHTS.
Gar nichts .
Meine Gehirnwindungen gleichen der Leere der Sahara...

Mittwoch, 14. März 2018

Haddu Möhrchen - Carrot-Cake-Cookies




Ich liebe Menschen mit einem gesegneten Humor.
Ehrlich- es ist grandios, wieviel leichter diese gute Prise Humor die Lebenssuppe macht.
Ein guter Witz zur rechten Zeit ist oft Gold wert.
Und Ironie in heiklen Situationen kann genial sein- mit der Betonung auf kann.

Sonntag, 11. März 2018

Chaosfrucht- Puddingknoten



Freitagmittag. Tatort Küche:
Es stapelt sich das ungewaschene Geschirr auf der Ablage, und der Boden ruft hörbar laut: wisch mich !
Die letzten Tage waren voll an glücklichen Begegnungsmomenten, so dass das Aufräumen auf der Prioritätsliste weit, seehhhr weit nach unten gerutscht ist.

Samstag, 10. März 2018

Es ostert - marmorierte Holzeier



Also irgendwie hinke ich hinterher.
Gerade war noch Silvester, und jetzt soll schon Ostern vor der Tür stehen ? In welcher Zeitblase lebe ich eigentlich ?
Das soll nicht heißen, dass ich mich nicht darüber freue- im Gegenteil !

Donnerstag, 1. März 2018

Werbespot- Quark-Mohn-Schmarren



Ja, wir leben ein wenig wie im Mittelalter- wir haben keinen Fernseher.
Tja, nicht weil unserer kaputt gegangen ist oder die GEZ ihn eingezogen hat - nein, es war eine bewusste Entscheidung, weil wir es ehrlich gesagt satt hatten, Abend für Abend vor diesem Teil zu  sitzen. 

Mittwoch, 28. Februar 2018

Winterende- Februarimpressionen


Jetzt ist er fast geschafft, der Winter...
Auch wenn er gerade nochmal richtig zeigen muss, was er drauf hat, darf er sich ganz bald in den wohlverdienten Frühlingsschlaf begeben und uns ein ganzes Weilchen in Frieden lassen .
So sehr ich diese gemütliche Zeit zur Besinnung liebe, so sehr sehne ich mich Anfang März nach dem blühenden Leben- im wahrsten Sinne des Wortes !

Sonntag, 18. Februar 2018

Sonntagsliebe- Mohn-Birnen-Strudel


0815 ist öde, oder ?
Ich lieebbbeee es so sehr, mein eigenes Ding zu machen.
Das Tolle am "Älterwerden":
es wird einem immer unwichtiger, was andere von einem denken.
Das verleiht quasi Flügel, nicht immer mit der Masse zu schwimmen, sondern ganz frei Schnauze zu seiner Meinung zu stehen.

Donnerstag, 15. Februar 2018

Leidenschaft- Apfel-Marzipan-Ofenschlupfer





Es gibt bei mir einen sehr zuverlässigen Indikator dafür , wie gut es mir geht:
Meine Lust, sofort in die Küche zu gehen und da was zu werkeln, sprich: etwas zu kochen oder zu backen.

Diese Lust war in den letzten Tagen gleich null, was ergo bedeutet, mir ging es mies. Sehr mies.
Ich hatte mir eine heftige Bronchitis eingefangen und ich und der Husten waren quasi best friends.
Erzwungenermaßen

Mittwoch, 14. Februar 2018

Von Herzen - Herzensringe



Heute war er also, besagter Valentinstag.
Und tja, was soll ich sagen, dieser Tag ist verpufft und das Romantischste daran war, dass mein Mann heute Mittag das Mittagessen übernommen hat. 
Nicht im Lokal, sondern daheim.