Sonntag, 28. Januar 2018

Entspannung- doppeltes Tiramisu



Holy moly, was waren die letzten Tage anstrengend!
Ein Termin nach dem anderen reihte sich wie eine Perle auf eine Perlenkette und ein wenig kam ich mir vor wie ein armer Hamster im Hamsterrad, der den Ausweg nicht mehr findet. 
Kennt ihr alle, ne ?



Wobei es in dieser großen Welt ja auch nicht sooo schick ist, zuzugeben, wie wenig man zu tun hat.
Man könnte ja als faul gelten- oder als Langweiler, überspitzt gesagt.
Man muss ja quasi überarbeitet und völlig gestresst sein, um sich auch mal Entspannung gönnen zu dürfen...



Ich selbst denke zugegebener Maßen auch oft so.
"Du hast hart gearbeitet, jetzt darfst du getrost die Füße hochlegen".
"Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!"
Schade eigentlich - wird das eine doch als die Voraussetzung für das andere gesehen.

Wer dieses interne Arbeit-Entspannung- Dogma einmal umschreiben möchte, bekommt von mir sofort finanzielle Unterstützung zugesichert- versprochen !
Wir wären alle viel entspannter und offener, auch ohne geleistete "Vorabeit" einmal alle fünfe gerade sein zu lassen ...



Deshalb kommt heute von mir die absolute Empfehlung und dringende Aufforderung- ja, genau dich meine ich !- die Beine hochzulegen und fünf Minuten ganz entspannt vor sich hinzuträumen. Oder auch zehn!
Ganz egal, wieviel Arbeit die Woche über war oder wie faul du warst- lass es dir richtig gut gehen .
Ich komme auch gleich vorbei und bringe köstliches "doppeltes" Tiramisu mit !

Du fragst dich, warum doppelt ?
Nun ja, es steckt sowohl Kaffee in der Creme als auch wie gewohnt in den getränkten Löffelbiskuits.
Kein Rezept für Kaffeeverweigerer also.
Gibt es die überhaupt?
Wie auch immer, es ist ein richtiges Wachmacherrezept und punktet durch diese wunderbar kräftige Kaffeenote und ist ein Traum für jeden Tiramisuliebhaber
( zu denen ich definitiv gehöre !)


Tiramisu mit Kaffeecreme


( 4 Portionen)

300 g Mascarpone oder Magerquark

200 g Sahne + 100 g Sahne für die Deko

70 g Zucker

2 gestrichene TL lösliches Espressopulver

100-125 g Löffelbiskuit

125 ml starker kalter Kaffee

2 EL Amaretto

100 g Frischkäse

Päckchen Vanillezucker



Kakao zum Bestäuben


4 kleine Weckgläser und Spritzbeutel




1.)

Mascarpone mit Zucker und löslichem Espressopulver glatt rühren.
Sahne steif schlagen und unterheben.

2.)

Kaffee mit Amaretto mischen.
Löffelbiskuit einzeln in die Mischung tauchen und mit der Mascarponecreme abwechselnd in kleine Gläser schichten.
Mindestens 4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

3.)

Vor dem Servieren Frischkäse mit Vanillezucker glatt rühren.
Rest Sahne steif schlagen und unterheben.
In den Spritzbeutel füllen und in Tupfen auf die Creme spritzen und mit Kakao bestäubt servieren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen