Mittwoch, 17. Januar 2018

Neue Herausforderung - Ringe aus Kupferdraht




Ich liebe dieses Gefühl, im neuen Jahr angekommen zu sein.
Das Jahr liegt vor mir wie ein stiller, klarer See und ich bin unendlich gespannt, womit ich dieses Jahr beschenkt werde...
welche Herausforderungen und Möglichkeiten da auf mich warten werden.
Was ich Neues lernen darf...
( Sätze mit drei Punkten enden zu lassen ist hingegen ein alter Schuh, den ich immer noch soooo sehr liebe ... )


Falls euer Leben mehr einer ruhigen Fahrt in einem alten VW-Käfer gleicht als einer Achterbahnfahrt , hätte ich hier ein paar Tipps für euch, um ein wenig mehr Nervenkitzel in euren Alltag zu bringen :

1.)

Heiratet einen Lehrer. 
Falls ihr schon verheiratet seid, und euer Partner kein Lehrer ist, überzeugt ihn davon, wie toll ein Leben als Lehrer doch wäre.
So seid ihr immer in der Freude, Arbeiten co- mitzukorrigieren und die dollsten Stories aus dem Schüleralltag mitzukriegen- brühwarm und völlig unverfroren. 
Coole Sache !

2.)

Verkauft alles, was ihr habt, und macht ein Jahr lang Weltreise.
Ohne großen Plan, einfach ins Blaue hinein.
Morgens nicht wissen, wo man abends sein wird- ich kann förmlich die Freiheit riechen und sie riecht fantastisch !
Ok, doch ein wenig unrealistisch, aber irgendwie werde ich diesen Wunsch doch nicht ganz los- seid ihr dabei ?

3.)

Bekommt Nachwuchs.
Die neue Herausforderung schlechthin.
Ihr dürft euch einem völlig neuen Rhythmus hingeben und auch mal Nächte durchmachen- hach, wie in alten Zeiten , jippiiiee!
Euer Leben gleicht mehr und mehr einem wilden Ritt auf einem Pony und ihr werdet Experten auf einem bisher unbekannten Terrain- und das beinahe kostenlos und über Nacht- wo bekommt man denn sowas noch ??


Voller Stolz darf ich sagen, dass ich Punkt 1 und 3 erfolgreich in die Realität umgesetzt habe- nun ja, mehr oder weniger erfolgreich. Von durchgeschissenen Windeln und verloren gegangenen Klassenarbeiten mal abgesehen...

Aber ja- ich nehme die Herausforderung an und bin erstaunt, zu was ich alles imstande bin .
Tochter Nummer 1 die Haare waschen und parallel dazu Tochter Nummer 2 zu stillen ? Mache ich mit links !


Apropos mit links:

Da ich Kind Nummer 2 so gut wie immer rechts auf dem Arm trage, mutiere ich so langsam zum Linkshänder.
Und bin überglücklich, wenn ich mal fünf Minuten freie Zeit habe, um ein kleines DIY zu bewerkstelligen.
Mit Links, versteht sich von alleine!

Diese Woche waren es simple Ringe aus Kupferdraht und Quarzsteinen , die im Nu gebogen und angelegt sind.
Alles, was ihr braucht, ist dünner Kupferdraht ( 1-2 mm) und kleine Quarzsteine aus dem Bastelgeschäft mit entsprechend großer Öffnung sowie einen Schmuckkleber und eine Flachzange.

Den Draht biegt ihr wie auf den Bildern abgebildet so, dass er um euren Ring oder Mittelfinger passt.

Ringrohling an beiden Enden etwas umbiegen, so dass ihr die Enden gut durch beide Seiten des Edelsteins stecken könnt- das müsst ihr ein wenig "auspfriemeln" und ggf. wieder aufbiegen.

Wenn die Größe und der Edelstein richtig sitzen, einen Minitropfen Kleber an die Enden des Ringes justieren und den Edelstein final am Ring fixieren, indem ihr die Drahtenden vorsichtig in den Draht hineinschiebt. Das war´s schon !




So, für heute wars das auch für mich, mich ruft nämlich gaannz dringend mein Bett. Schlaft gut ihr Lieben !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen