Montag, 22. Januar 2018

Regenfreude- Salty Peanutbutter Rounds



Eigentlich hatte ich vorgehabt, euch ein wenig die Ohren voll zu heulen, wie absolut grenzwertig und beschränkt mein bisheriger Tag bis heute war *mitgehangenmitgefangen*.
Schlaflose Nacht, bockendes Kind in der Krabbelgruppe ( und ja, es war meins, leider nicht das von Frau XY), regnerischster Regentag und absolute Laune im Tiefpunkt.

Abbbeeerrrr....


ich hab mich um entschieden. 
Ich will ja schließlich nicht der sein, der euren Tag noch mit einer guten Ladung Müll zuschüttet.

Und das Allerbeste:
Das Jammern schadet mir am allermeisten.
Natürlich tut es gut , so ein richtiges Schlammbad im Selbstmitleid zu nehmen, das Dumme nur : es bringt mir nix.
Nada, Niente. 


Außer einem Gefühl von Groll und Begrenztheit in meinem Leben, und das ist doch ehrlich gesagt einfach nur , gelinde gesagt, fehl am Platz.

So hab ich mir einen Ruck- oh, der war heftig, glaubt mir !- gegeben und mich schweren Herzens von der Selbstmitleidsbank erhoben, um meine Seele für all das Wunderbare und Leuchtende in meinem Leben zu öffnen- und hey, es liegt schon ausgebreitet vor mir !



Und damit meine ich jetzt nur nebensächlich die Peanutbutter Rounds, die ich euch heute mitgebracht habe.

Gut, zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass die auch zu einem leuchtenden Auge beitragen können. 
Kommt doch eine gehörige Portion Erdnussbutter in das Soulfood.
Und brauner Zucker, der macht das Ganze schön karamellig.
Die guten Cookies nehmen dann noch ein kleines Bad in Erdnüssen und sind damit perfekt dressiert für den großen Auftritt. 
Taddaaa, hier sind sie, die crunchy Cookieverführer, die das Zeug zum Star haben !


Salty Peanutbutter Rounds 
(16-18 Stück, nach einem Rezept von Liz und Jewels)

100 g weiche Butter

120 g stückige Erdnussbutter

100 g brauner Zucker

1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

1 Ei

220 g Mehl

2 TL Backpulver

100 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen 

1.)

Ofen auf 180° vorheizen.
Butter, Erdnussbutter und beide Zuckersorten mit dem Handrührgerät in einer Schüssel cremig rühren.
Das Ei unterrühren.
Mehl und Backpulver mischen und in 2 Etappen kurz unter den Teig rühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

2.)

Erdnüsse grob hacken und auf einen Teller geben.
Mit einem Esslöffel kleine Teighäufchen ( ca. walnussgroß) vom Teig abstechen und zu Kugeln formen, mit einer Seite in die Erdnüsse drücken und leicht flachdrücken.

3.)

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen ca. 15-18 Minuten goldbraun backen .



Habt einen wundervollen, jammerfreien Abend ihr Lieben !

Eure Sophia

1 Kommentar:

  1. Yum yum die sehen lecker aus, und versüssen sicher wirklich jeden Regentag!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen