Mittwoch, 31. Januar 2018

Zeit für Kreativität- kleine Tabletts


Seit Tagen, ach was sage ich, Wochen will ich euch diese kleinen Tabletts aus Modelliermasse zeigen, und komme einfach nicht dazu... die Wege zwischen Wickeltisch und Stillplatz werden einfach zu oft begangen, und meine größte Kreativität besteht gerade darin, die Socken farblich schön in die Schränke einzuräumen.



Aber hey, wird nicht die Kreativität im Alltag völlig unterschätzt ?
Wer hat gesagt, dass Bananengesichter, schön arrangierte Konservendosen und generell Schmutzflecken nicht gelebte Kreativität darstellen ? Jip, mein  kreativer Horizont lässt auf alle Fälle sehr viel Raum für freie Interpretation, soviel steht fest !



Aber Butter aufs Brot:

Auch für mich kommt der Moment, wo es mir neben kunstvoll arrangierten Wäschebergen in den Fingern juckt und ich Lust habe, wieder was zu werkeln, sowas mit Bestand.
Schnell muss es gehen, gemäß meinem Credo, und soll was hermachen.

Da ich kleine Untersetzer für Becher und andere Accessoires wie Schälchen etc. sehr liebe, war die Idee für diese kleinen Tabletts ( jetzt habe ich das Wort doch schon dreimal mit nur einem T geschrieben- ein Fluch, diese digitale Welt !) schnell geboren.
Ihr Einsatz ist vielseitig- und mit wenigen Handgriffen sind sie gewerkelt !



Kleine Tabletts mit Lederschlaufe



Modelliermasse, selbsttrocknend

Lego-oder Duploplatten

Wellholz

scharfes Messer

Tassen und Legoplatten zum Ausschneiden 

Runde Spritztülle o.ä.

Wildlederband

Unterlage zum Ausrollen 


1.)

Modelliermasse mit dem Wellholz auf Unterlage ca. 0,3-0,5 cm ausrollen.



2.)

Duplo-oder Legoplatte auf die ausgewellte Masse legen und mit leichtem Druck auf die Unterlage drücken, so dass das Muster der Platte hineingedrückt wird.

Ihr könnt das "einfach" machen, wie bei den runden Tabletts, oder nochmals "doppelt", indem ihr die Platte zweimal an verschiedenen Stellen ansetzt, wie bei der rechteckigen Platte.

3.)

Gewünschte Form mit einem passenden Gegenstand (z.B. Tasse ) auf die Modelliermasse legen und mit einem scharfen Messer umfahren und ausschneiden. ( siehe unteres Bild)





4.)

Mit einem kleinen, runden Gegenstand ( z.B. Spritztülle) ein Loch am oberen Ende des Tabletts machen.

5.)

Tabletts nach Herstellerangaben trocknen lassen ( ggf. mit einem Buch beschweren, damit es sich nicht wellt !) .

Nach dem Aushärten ein Stück Wildlederband durch das Loch fädeln und zu einer Schlaufe schnüren.





Habt eine gute, erholsame Nacht und sammelt Kraft für alle Kreativität morgen !

Eure Sophia

Kommentare:

  1. LIebes..früher haben wir mit Duplos nur gebaut..was Ihr Jungen alles erfindet!!!
    GENIAL!!

    AntwortenLöschen
  2. Das kann ich gut nachvollziehen! Mich juckt's auch manchmal sehr in den Händen. Ich habe eigentlich eh schon einen kreativen Beruf, aber manchmal will ich dann doch irgendwas mit den Händen und nicht nur digital machen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. versteh dich auf voller Linie !! mit den Händen etwas schaffen ist einfach unersatzbar ...
      love!
      sophia

      Löschen