Dienstag, 15. Mai 2018

Rhabarber-Crostata- Schockverliebt



Ja, ich habe eine Schwäche:
Ich verliebe mich oft und ständig. 
In Dinge und Eigenschaften von Menschen, die mein Herz berühren. 
Die tolle Form einer Feder kann mein Herz höher schlagen lassen, aber genauso so sehr liebe ich es, wenn ein Mensch andere begeistern kann oder demütig und zufrieden lebt.

Das weiche Fruchtfleisch einer Avocado entlockt mir wohlige Seufzer, genauso könnte ich jeden Tag neu die Sommersprossen meiner Tochter bewundern. Ist das Leben nicht absolut herrlich ?


Und jetzt mal Hand auf Herz:

ist diese Farbe des Rhabarbers nicht einfach wie gemalt ? 
Das ist das Schöne an der Foodfotografie: man kann die ganze Schönheit des Essens einfangen!
Nachdem ich ähnliche "Kunstwerke" mit Rhabarber auf Instagram gesehen habe, ist hier auch ein wenig der Mosaikleger mit mir durchgegangen ( nein, lieber doch nicht, ich würde nach einer Stunde geknickt das Handtuch werfen !).

Aber für diese entzückenden Crostatas mit Rhabarber und Mandelcreme hat es allemal gereicht.
Auch wenn mich das genaue Schneiden der Stängel am Abend nach einem vollen Tag doch ein wenig herausgefordert hat. Und das Legen der Sterne erst- ich sage nur Mittellinie !
Und der Mathelehrer neben mir das immer noch zu ungenau fand *lehrersindundbleibenbesserwisser*.


Na klar, ihr dürft euch das sowas von Verkünsteln, das macht wirklich Spaß, aber am meisten überzeugt der Geschmackt bei diesen feinen Rhabarbercrostata- trifft hier nämlich Mandelcreme auf herrlich mürben Teig, kombiniert mit der Säure der roten Stängel. Einfach ein kleines Frühlingsträumchen !

Rhabarber-Crostata mit Mandelcreme
( 4 Stück)


Teig

150 g Mehl

30 g Zucker

90 g kalte Butter

2 EL kaltes Wasser

Füllung 

75 g gemahlene Mandeln ohne Hauat

40 g Puderzucker

1 Ei

1 EL Sahne


2-3 Stangen Rhabarber

3 EL Himbeermarmelade , ohne Stückchen

brauner Zucker zum Bestreuen


1.)

Mehl und Zucker vermischen.
Butter in Flöckchen und Wasser  zugeben und rasch mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verkneten.
Mindestens 1 Stunde kalt stellen.

2.)

Zutaten für die Füllung miteinander verrühren.
Rhabarber in Stücke von genau 2 cm , schräg, schneiden.

3.)

Teig vierteln und auf wenig Mehl zu Kreisen von ca. 15-20 cm ausrollen.

4.)

Mit jeweils einem Viertel der Mandelcreme bestreichen, dabei einen Zentimeter Rand frei lassen.
Mit einem beliebigen Muster Rhabarber belegen.
Rand über die Füllung schlagen und mit braunem Zucker bestreuen

5.)

Im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober/-Unterhitze 15-20 Minuten goldbraun backen.
Marmelade einmal aufkochen und die noch warmen Crostata mit der Marmelade bepinseln.
Nach Belieben mit Sahne oder Vanillesauce servieren !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen