Samstag, 5. Mai 2018

Schokoladen-Dutch-Baby - Frühstücksliebe





Es gibt Dinge, auf die kann ich ohne Probleme verzichten.
Autofahren zum Beispiel- ich bin und bleibe Bahnfahrer und Fußgänger, sehr zum Unverständnis meiner Mitmenschen *hihi*.

Auch noch so eine Sache, die es nicht in meine "Unbedingt-haben-wollen-Liste" schafft, ist Tee. Übergossenes heißes Wasser mit Geschmack geht bei mir nur im klirrend kalten Winter- wenn überhaupt ! Ich bin und bleibe ein Kaffeejunkie ...




Herrlich, wie einzelne Vorlieben uns als Menschen prägen und unterscheiden , nicht ? Was für den einen ein absolutes No-Go ist, ist für den anderen unentbehrlich .
Der eine kann nicht ohne seinen Winterpunsch-Zimt-Nelken-Tee, der anderen trinkt abends um 10 Uhr gemütlich eine Tasse Kaffee *hüstel*. 

Was noch schöner ist:

Mein Mann und ich sind unterschiedlich. Sehr sogar !
Er liebt die Hitze, ich gehe schon an warmen Frühlingstagen lieber in den Schatten. Sein Herz schlägt bei Filmen mit nicht erkennbarer Handlung, aber viel Action ,höher, mich lässt das nur in vollkommener Verwirrung zurück. Er würde für ein gutes Stück Fleisch vermutlich von einer Klippe springen, ich lasse für einen tollen Salat alles stehen und liegen.


Und Frühstück oder süßes Essen ? Das rangiert auf der Liste der Dinge, die das Herz erwärmen, bei ihm ganz unten, bei der weiblichen Fraktion hier im Haus jedoch seehhrrr weit oben . Das ist wie ein Sechser im Lotto, bleibt so doch mehr für uns übrig !

Genau wie bei diesen köstlichen Dutch Babies. Die waren letztes Jahr in aller Munde, sind sie doch flott zusammengerührt und brutzeln im Ofen ihrer Vollendung entgegen. 
Ein "Dutch Baby " ist also nichts anderes als ein Pfannkuchenteig, der in eine heiße Pfanne gegossen wird, um dann im Ofen aufs Köstlichste aufzugehen. Ziemlich easy peasy und somit ideal fürs lange Frühstück am Wochenende !

Ich habe für selbige drei kleine Formen a 10 cm benutzt. Ihr könnt aber genauso gut eine große Pfanne mit Durchmesser 24-28 cm benutzen- egal, welche Form ihr benutzt, sie sollte auf alle Fälle einen höheren Rand haben, da der Teig im Ofen gut nach oben klettert und nach dem Backen wieder etwas zusammenfällt !

Perfekt dazu schmeckt mit Vanillezucker gesüßte Creme fraiche und dunkle Früchte , wie Heidelbeeren in meinem Fall  und etwas gehobelte Schokolade . Aber der Fantasie sind hier wie immer keine Grenzen gesetzt !


Schoko-Dutch-Baby 

Teig

3 Eier

80 g Mehl

20 g Kakao 

1- 2 EL Zucker, nach gewünschter Süße

125 g Milch 

20 g + 25 g Butter für die Pfanne 


3 kleine Pfannen a 10 cm oder eine große , gusseiserne Pfanne von 22-26 cm 


gesüßte Creme fraiche und Heidelbeeren sowie Schokolade zum Dekorieren 


1.)

Für den Teig 20 g Butter schmelzen.
Mit den restlichen Zutaten - ausgenommen der 25 g Butter- zu einem glatten Teig verrühren.

2.)

Den Backofen auf 210 ° Ober/-Unterhitze vorheizen.
Drei kleine Pfannen a 10 cm oder eine große - am besten gusseiserne  -  Pfanne mit in den Ofen stellen und mit diesem aufheizen.

3.)

Pfanne oder Pfannen  mit einem Ofenhandschuh aus dem Ofen holen und die restliche Butter darin schmelzen lassen, so dass auch der Rand der Pfanne davon bedeckt wird.
Die Butter sollte schnell darin schmelzen, sonst ist die Pfanne zu kalt und sollte nochmals in den Ofen gestellt werden !

4.)

Den Teig schnell in die jeweilige Pfanne gießen und zurück in den Ofen stellen.
Bei gleicher Temperatur 20-25 Minuten backen, bis die Dutch Babies schön aufgegangen sind.
Zur Sicherheit lieber ein Backpapier unter die Pfanne / Pfannen legen, damit eventuell überquellender Teig nicht auf den Boden tropft !

5.)

Aus dem Ofen holen und noch warm mit Blaubeeren, gesüßter Creme fraiche und Schokoladenstreuseln servieren !



Habt das beste Wochenende ihr Lieben !

Eure Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen