Montag, 28. Mai 2018

Spargel-Naan-Brote- der Anfang vom Ende


So. Da wären wir !
Der Umzug liegt - jedenfalls fürs erste- hinter uns und wir sind müde und erschöpft, aber auch sehr glücklich, einen Schritt weiter gekommen zu sein in Richtung endgültiger Bleibe.
Denn vorerst sind wir noch bei einer lieben Person untergebracht, bevor wir nächsten Monat dann final umziehen.

Was für ein seltsames Gefühl, wenn du das letzte Mal in einer komplett leeren Wohnung stehst, die vor zwei Tagen noch gefüllt war mit Lachen und Liebe.
Dann liegen Wehmut und Freude sehr nah beieinander und du gehst aus der Tür mit nichts als einem riesigen Dankesherzen voller Erinnerungen.


Hier wurden die ersten tapsigen Schritte auf dem Parkett gemacht, Gewitter von der Dachschräge aus bestaunt, gesungen , gelacht und gekitzelt, was das Zeug hält. 
Hier flogen auch mal die Fetzen und es wurde liebevoll dekoriert und Ideen gesponnen, verworfen und gelebt. 

Und ja : es wurde viel gekocht und gebacken!
Einmal hat ein Schnitzel mit seiner perfekten Kruste sogar den Feueralarm aufgelöst *hüstel*
Unzählige Kuchen haben den Ofen verlassen und ihren köstlichen Duft um die Nase geweht.
Und das letzte Gericht, das hier den Ofen verlassen hat - keine Sorge, ich spreche nur von dieser Wohnung !- waren köstliche Naan-Brote, belegt mit allerlei feinen Sachen wie Spargel, Heidelbeeren und Ziegenfrischkäse.

Das hört sich erstmal ungewöhnlich an, aber genau diese Zusammenstellung ist es, welche die Fladen so ungewöhnlich schmecken lässt- ungewöhnlich gut !
Ich für meinen Fall habe die Naan-Brote gekauft- aber ihr dürft diese im Falle von Langeweile oder eines extremen Zeitüberschusses natürlich auch selbst machen !

Pikante Naan-Brote

4 kleine Naan-Brote, selbst gemacht oder gekauft

150 g Ziegenfrischkäse

100 g Feta

250 g weißer Spargel, geschält

1 Handvoll Heidelbeeren, möglichst keine Kulturheidelbeeren

30 g Pekanusskerne

Kresse

Meersalz



1.)

Ofen auf 200° Ober/-Unterhitze vorheizen.
Brote gleichmäßig mit Frischkäse bestreichen.
Spargel halbieren und 7-8 Minuten weich garen, danach nochmals längs halbieren und auf den Broten verteilen.

2.)

Heidelbeeren, gewürfelten Fetakäse und Nüsse sowie Meersalz ebenfalls auf den Broten verteilen, dann im Ofen 10-15 Minuten knusprig backen.

3.)

Brote nach Wunsch  mit Kresse sowie weiterem Meersalz bestreut servieren.




Habt einen wundervollen Leuchttag !

Eure Sophia

Kommentare:

  1. Diese Farben und das Rezept sehen einfach super aus! Sehr gelungen! Ich hab voriges Jahr ein ähnliches, aber leider nicht so farbenfrohes Rezept gemacht: https://www.cookingcatrin.at/knusprige-pita-brote-mit-spargel-avocado/

    Lasse dir liebe Grüße da,
    Catrin von https://www.cookingcatrin.at/

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Belag klingt wirklich außergewöhnlich...aber auch sehr lecker. :)
    Ich werde das mal als Beilage zum Grillen ausprobieren. Ich habe für das Grillen am Mittwoch schon Big Beef Ribs bei aumaerk.at/shop/ bestellt. Die sind etwas ganz besonderes, weil sie richtig viel Fleisch haben und verdammt zart werden. Da passen diese Außergewöhnlichen Naan-Brote bestimmt hervorragend zu! :)

    Gruß!
    Robby

    AntwortenLöschen