Sonntag, 15. Juli 2018

Öllampen- auf lauen Sommernächte !



Die Sonne lacht, mein Herz noch mehr, und ihr verzeiht mir, dass ich heute so gar keine Zeit zum Bloggen habe- zumal wir momentan gar kein Internet haben und ich nur unter erschwerten Bedingungen diesen Post schreiben kann- Oma sei Dank :-)




Deshalb kommt hier, schneller als man den Satz "Schokoladeneis in der Waffel mit bunten Streuseln bitte" sagen kann, eine fixe, aber schöne Sommeridee für euch : selbstgemachte Öllämpchen !

Was ihr dazu braucht ist so simpel wie schlicht:

schöne Einmachgläser mit Deckeln, einen Bohrer, dekorative Möbelknäufe, Runddocht mit 4 mm Dicke und Lampelöl sowie Heißkleber.
Mit dem Bohrer bohrt ihr ein Loch entsprechend der Dicke eures Dochtes in den Deckel.
Nun noch den Knauf direkt über das Loch kleben und den Docht durchfädeln und bis auf den Boden reichen lassen.
Einmachglas mit Lampenöl befüllen und Docht vor der ersten Verwendung vollständig mit Lampenöl vollsaugen lassen.

Dann Docht entzünden, schnellstmöglich die Beine von euch strecken und der Sonne ( und natürlich den Lampen ) beim abendlichen Brennen zuschauen!


Einen wundervollen und feinen Sonntag euch, ihr Lieben !

Eure Sophia

Kommentare:

  1. Liebe Sophia,
    dafür, dass du keine Zeit hattest und nur unter erschwerten Bedingungen diesen Post schreiben konntest, ist er wunderschön geworden. Ich bin mal wieder fasziniert von deinen tollen Ideen, bei diesen einfachen wie originellen Öllampen kommt bei mir direkt Sommerlaune auf.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen